Bauen

Das neue Bürogebäude in Waltenhofen-Herzmanns. (Foto: Geiger Unternehmensgruppe)

12.02.2018

Architektonisch hochwertig

Neues Bürogebäude in Waltenhofen-Herzmanns bezogen

Die Arbeiten sind bis auf die Außenanlagen abgeschlossen. Anfang Dezember sind rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geiger Unternehmensgruppe in das neu errichtete Bürogebäude in Waltenhofen-Herzmanns eingezogen. Nun wurde das Gebäude gemeinsam mit den Mitarbeitern, den beteiligten Architektur- und Ingenieurbüros sowie den Nachbarn feierlich eingeweiht.

„Weil die Geiger Unternehmensgruppe seit mehreren Jahren kontinuierlich wächst, war die Investition in zusätzliche Arbeitsplätze und damit der moderne Neubau notwendig geworden“, erklärt Josef Geiger jun., der die Projektleitung für die jüngste Investition der Oberstdorfer Unternehmensgruppe inne hatte. Begonnen wurde mit den Bauarbeiten östlich der B19 im Herbst 2016. Im architektonisch hochwertigen Gebäude sind Arbeitsplätze mit modernster technischer Ausstattung entstanden. Neben offenen und flexibel gestalteten Büroräumen, sind ein großzügiger Tagungs- und Veranstaltungsbereich sowie mehrere Kommunikationsflächen und Besprechungsräume entstanden, die viel Raum für Gespräche und Austausch bieten.

Die dreiteilige Fassadenordnung besteht aus einem Sockel mit seiner Steinkorb-Fassade aus Allgäuer Schrattenkalk. Gestalterisch in Erscheinung tritt somit die vorbewitterte Naturholzfassade der drei Mittelgeschosse. Überproportional große Fensteröffnungen versorgen das tiefe Gebäude mit ausreichend Tageslicht und relativieren die Größe des Baukörpers in der Fernwirkung.

Sehr modern wirkt die Kombination aus Natursteinen aus eigenen Geiger-Steinbrüchen und rohem Beton mit Einbauten aus naturbelassenen heimischen Hölzern.

Stolz sind vor allem die Mitarbeiter auf die neuen Platzverhältnisse und die mordernen Arbeitsplätze. Die gute Verkehrsanbindung ist ein weiterer Vorteil für die Mitarbeiter. In Herzmanns sind nun die Einheiten Baustoffe, Logistik, Projektentwicklung mit Facility Management, Schlüsselfertigbau, Entsorgung, Recycling sowie die Abteilung Digitalisierung ansässig.

Künftig soll der drei Hektar große Geiger-Standort in Waltenhofen-Herzmanns weiter ausgebaut werden. So sind neben dem neuen Bürogebäude zusätzliche Werk- und Lagerhallen sowie Parkflächen für Lkws geplant. In unmittelbarer Nachbarschaft betreibt Geiger zudem seit mehreren Jahrzehnten ein Kies- und Splittwerk samt Kiesabbau.  (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2018)

Umfrage Bild
  • Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und die AGB's zur Kenntnis genommen.
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter. Eine unsachgemäße Beeinflussung bei Onlineumfragen ist nicht auszuschließen.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 17. August 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Johannes Schnell,
Referatsleiter beim Landesfischereiverband Bayern

(JA)

Leopold Herz, landwirtschaftspolitischer Sprecher der Freien Wähler im Landtag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2018

Nächster Erscheinungstermin:
30.November 2018

Anzeigenschluss: 9.November 2018

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.