Bauen

Im vergangenen Jahr wurden mehr als 70.000 Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt. (Foto: Bilderbox)

27.02.2019

Ziel übertroffen

Mehr als 70.000 Wohnungsbaugenehmigungen im Jahr 2018

Mehr als 70.000 neue Wohnungen für Bayern: Die bayerischen Bauämter haben im Jahr 2018 Baugenehmigungen für insgesamt 73.313 Wohnungen erteilt oder Genehmigungsfreistellungsverfahren abgeschlossen. Damit befindet sich die Zahl weiterhin auf sehr hohem Niveau. Bayerns Bauminister Hans Reichhart zu den aktuellen Zahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik: „Unser anspruchsvolles Ziel, jedes Jahr 70.000 neue Wohnungen zu bauen, haben wir wieder erreicht und sogar übertroffen. Besonders erfreulich ist, dass es im Geschosswohnungsbau weiter aufwärts geht. Hier wurden mehr als 36.000 Baufreigaben erteilt. Das sind 4,5 Prozent mehr als 2017. Das zeigt: Die Wohnungsbauoffensive der Staatsregierung wirkt. Der Bau von neuen Mietwohnungen ist die beste Medizin gegen weitere Mietsteigerungen.“

Bauminister Reichhart will den Wohnungsbau weiter ankurbeln: „Auch in diesem Jahr werden wir die Wohnraumförderung – vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags – auf dem Rekordniveau des Jahres 2018 fortführen und 886 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Außerdem wollen wir das Bauen für die Bauherren in Zukunft noch einfacher machen und Verfahren beispielsweise durch Digitalisierung beschleunigen“, so Reichhart.

"Die Zahl der Baugenehmigungen bei den Mehrfamilienhäusern wächst. Das ist ein gutes Zeichen. Unsere Mitgliedsunternehmen haben ihre Neubau-Investitionen in den letzten Jahren immer weiter erhöht", erklärte Hans Maier, Verbandsdirektor der vdw Bayern. "Sie stehen in den Startlöchern und möchten bauen. Leider bedeutet genehmigt noch nicht gleich gebaut. Der Wohnungsbau kämpft nach wie vor mit zahlreichen Hürden: Eine Flut von Bauauflagen und Normen, die hohen Baukosten und der Handwerkermangel machen den Bauherren das Leben oft schwer. Um das bayerische Ziel von 70.000 neuen Wohnungen pro Jahr zu erreichen, brauchen wir preisgünstige Grundstücke, eine Baukostenbremse und langfristige Planungssicherheit – auch für das Bauhandwerk." (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Streit um Upload-Filter: Soll die EU-Urheberrechtsreform kommen?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.