Reisen

Das haldensee am gleichnamigen See. (Foto: Zuchna)

21.02.2019

Entspannung und Aktivurlaub

Das neue Hotel haldensee im Tannheimer Tal wurde unter dem Motto "Bühne frei für die Natur" konzipiert

Am 26. April öffnet das haldensee im Tannheimer Tal in Tirol seine Türen. Im neuen Hotel am gleichnamigen See logieren Urlauber am Wasser und können so das Motto „Bühne frei für die Natur“ erleben. Breite Fensterfronten in den 60 Zimmern und Suiten sowie im gesamten Haus, geben den Blick auf das See- und Bergpanorama frei und bieten eine trendige Auszeit nur für Erwachsene. Hinter dem neuen Projekt steht die Familie Barbist, die bereits das Traditionshaus Hotel Tyrol am Haldensee erfolgreich führt. Tochter Michaela erfüllt sich mit dem haldensee ihren Traum vom eigenen, zeitgemäßen „Seensuchtsort“ und so verschmelzen Modernität und Exklusivität mit der Natur.

Die Wohnräume holen die Natur nach drinnen und laden mit Bezeichnungen wie Bergluft und Seewiese dazu ein das erholsame Raumklima in Holzbauweise zu genießen. Auch in der Küche wird sehr viel Wert auf regionale Lieferanten und natürliche Zutaten gelegt. Genüssliche Momente bescheren außerdem die speziellen Kaffeekreationen sowie wöchentliche Gourmetabende, die Gastgeberin Michaela Barbist für ihre Gäste zusammenstellt. Der Wellnessbereich bildet das Herzstück und gleichzeitig den Ruhepol des Hotels. Dieser begeistert mit einem weitläufigen Saunabereich, stilvollen Ruheräumen, einer Salzgrotte, einem Innen- sowie einem Infinity-Außenpool, der in den See überzugehen scheint.

Entspannung und Aktivurlaub verbinden sich bei vielfältigen Angeboten wie beim Wandern, Fahrradfahren, Schwimmen, Stand-up-Paddling, Langlaufen oder Skifahren. (BSZ)

(Blick in ein Zimmer und der Infinity-Außenpool, der in den See überzugehen scheint - Fotos: Zuchna)

 

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Soll es einen EU-weiten verbindlichen Mindestlohn geben?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.