Kommunales

Letzte Vorbereitungen: Ein Mann gießt in der Nähe vom Hauptbahnhof unter Magnolienbäumen gepflanzte Blumen. (Foto: dpa)

12.04.2018

Bayerische Landesgartenschau in Würzburg eröffnet

Veranstaltung dauert bis Sonntag, 7. Oktober 2018

28 Hektar Fläche, 3 500 Bäume, 13 000 Sträucher, 30 000 Stauden und 100 000 Blumenzwiebeln - das sind die wichtigsten Zahlen der Bayerischen Landesgartenschau 2018 in Würzburg. Was die Gärtner daraus gezaubert haben, ist von Donnerstag an auf dem Hochplateau im Südosten der Stadt zu sehen. Schon am Morgen ist die Landesgartenschau für die Öffentlichkeit geöffnet.

Die Landesgartenschau in Würzburg will mehr sein als eine klassische Schau der Gartenkunst. Sie will auch neue Ideen für ein naturnahes, urbanes Wohnen in Zeiten des Klimawandels ins Spiel bringen. Die Gartenschau selbst ist dafür ein gutes Beispiel: Auch dank der Landesgartenschau konnte die Stadt Würzburg ein ehemaliges US-Militärgelände in Uni-Nähe zu einem komplett neuen Stadtteil für 5000 Menschen entwickeln, der Raum für viel Natur bietet.

Das Motto der Schau ist "Wo die Ideen wachsen". Bis Anfang Oktober können sich die Besucher auf dem fast zwei Kilometer langen, L-förmigen Gelände inspirieren lassen, schlendern, staunen und entspannen. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 29 (2018)

Umfrage Bild
  • Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und die AGB's zur Kenntnis genommen.
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter. Eine unsachgemäße Beeinflussung bei Onlineumfragen ist nicht auszuschließen.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Juli 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Daniel Föst,
Vorsitzender der Bayern-FDP und baupolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

(JA)

Volkmar Halbleib, Parlamentarischer Geschäftsführer und wohnungsbaupolitischer Sprecher der Landtags-SPD

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2017

Ausgabe vom
24. November 2017

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.