Kultur

Hans-Joachim Ruckhäberle. (Foto: Dashuber)

11.04.2017

Trauer in Münchens Theaterszene

Der Dramaturg, Regisseur und Theatertheoretiker Hans-Joachim Ruckhäberle ist gestorben

Die Theaterszene trauert um Hans-Joachim Ruckhäberle, der am gestrigen Montar,  10. April 2017 im Alter von 69 Jahren verstorben ist. Der Dramaturg, Regisseur und Theatertheoretiker hat seit drei Jahrzehnten mit Unterbrechungen entscheidend das Münchner Theaterleben geprägt und seine Theaterpraxis auch in eine breite wissenschaftliche Arbeit und Lehre eingebracht.

Ruckhäberle studierte von 1967 bis 1974 Literaturwissenschaft, Geschichte, Politik und Philosophie in München und Frankfurt am Main, bevor er 1974 promovierte. Forschungs- und Lehrtätigkeiten führten ihn an die Université Paris VIII (St. Denis) und das Centre national de la recherche scientifique. 1986 wurde er Max-Kade-Professor an der Princeton University in New Jersey, seit 1993 war er Professor für Dramaturgie und Regie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Zudem war er Mitglied der Akademie der Künste Berlin.

Von 1983 bis 1993 war er Chefdramaturg und Mitglied der künstlerischen Leitung der Münchner Kammerspiele unter Dieter Dorn. Seit 1988 war er auch als Regisseur tätig. In der Spielzeit 1998/99 arbeitete er als Künstlerischer Berater und Leiter der Dramaturgie des Schauspiels Frankfurt. Von 2002 bis 2011 war er Chefdramaturg des Bayerischen Staatsschauspiels, wiederum unter Intendant Dieter Dorn.

Seine letzte Arbeit als Dramaturg war Samuel Becketts „Endspiel“ in der Regie von Dieter Dorn bei den Salzburger Festspielen 2016. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche
Wegen wiederholter Manipulationsversuche sehen wir uns leider gezwungen, „Die Frage der Woche“ als interaktives Element auf unserer Homepage einzustellen.
Auf Facebook können Sie darüber weiterhin abstimmen und diskutieren.
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.