Kultur

Als traditionelle Form der Tierhaltung hat die Schäferei in Bayern seit Jahrhunderten eine prägende Wirkung auf verschiedene Kulturlandschaften (Wacholderheiden, Trocken- und Magerrasen) mit gegenwärtigen Schwerpunkten in Franken und Schwaben. Jetzt wurde die Schafhaltung ins bayerische Landesverzeichnis zum immateriellen Kulturerbe aufgenommen. (Foto: dpa)

13.03.2018

Unser aller Erbe

Erweiterung des Bayerischen Landesverzeichnisses des immateriellen Kulturerbes

Vom Augsburger Friedensfest über die Berchtesgadener Weihnachtsschützen bis zur Oberpfälzer Zoiglkultur: Insgesamt zwölf lebendige Traditionen, Bräuche und Handwerkstechniken, die das  Leben und die Gesellschaft überregional prägen, werden 2018 in das Bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Das gab Kunstminister Ludwig Spaenle heute nach der Ministerratssitzung bekannt.

Folgende neun Traditionen, Bräuche und Handwerkstechniken werden in das Bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen:

  • Agnes Bernauer Festspiele Straubing
  • Augsburger Friedensfest
  • Traditionelle Dörrobstherstellung und Baumfelderwirtschaft im Steigerwald
  • Drechslerhandwerk
  • Erhalt der Jurahäuser – traditionelle Baukultur im Altmühljura
  • Bäuerliche Gemeinschaftswälder im Steigerwald
  • Schafhaltung in Bayern
  • Weihnachtsschützen im Berchtesgadener Land
  • Oberpfälzer Zoiglkultur

Die Neuaufnahme der folgenden drei kulturellen Ausdrucksformen stammen aus der vorhergegangenen Bewerbungsrunde:

  • Nürnberger Epitaphienkultur
  • Fürther Michaeliskirchweih
  • Wirken der Nürnberger Naturhistorischen Gesellschaft

Für eine Aufnahme in das Bundesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes steht dem Freistaat Bayern ein reguläres Kontingent von vier Nominierungen zu. Auf Anregung von Minister Spaenle hat der Ministerrat entschieden, die folgenden vier Traditionen und Bräuche vorzuschlagen:

  • Augsburger Friedensfest
  • Weihnachtsschützen im Berchtesgadener Land
  • Erhalt der Jurahäuser – traditionelle Baukultur im Altmühljura
  • Bäuerliche Gemeinschaftswälder im Steigerwald

Die Verzeichnisse auf Bundes- und Landesebene sind Teil der Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes, das 2013 in Deutschland in Kraft getreten ist. Fachexperten begleiten die Entscheidungsprozesse auf Bundes- und auf Landesebene. Eine Eintragung in das bundesweite Verzeichnis ist zudem Voraussetzung für eine internationale Nominierung. Weitere Informationen zum Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes finden Sie unter: www.km.bayern.de/kulturerbe

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 24 (2018)

Umfrage Bild
  • Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und die AGB's zur Kenntnis genommen.
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter. Eine unsachgemäße Beeinflussung bei Onlineumfragen ist nicht auszuschließen.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 14. Juni 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Christine Kamm
, asyl- und integrationspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen

(JA)

Petra Guttenberger (CSU), Vize-Vorsitzende des Rechtsausschusses im Landtag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2017

Ausgabe vom
24. November 2017

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.