Wirtschaft

Hunderttausende Münchner müssen am Donnerstag ohne Bus, Tram und U-Bahn zur Arbeit oder in die Schule kommen. (Foto: dpa)

13.06.2018

Morgen Warnstreiks im Münchner Nahverkehr

Erst ab Mittag wieder fahrplanmäßiger Betrieb

Hunderttausende Münchner müssen am Donnerstag ohne Bus, Tram und U-Bahn zur Arbeit oder in die Schule kommen. Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiter der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG zu einem Warnstreik am Morgen aufgerufen, um ihre Tarifforderungen durchzusetzen.

Von vier bis acht Uhr werde keine U-Bahn fahren, bei den Straßenbahnen gebe es massive Einschränkungen, und die Hälfte der Stadtbusse falle aus, sagte MVG-Sprecher Matthias Korte. Erst ab Mittag sei wieder mit einem fahrplanmäßigen Betrieb zu rechnen. S-Bahn und Regionalbusse seien nicht betroffen.

Bereits am Mittwoch hatte es Warnstreiks im Nahverkehr in Augsburg, Regensburg und Amberg gegeben. Der Kommunale Arbeitgeberverband hat für die 6300 Beschäftigten der Nahverkehrsbetriebe in Bayern 7,5 Prozent mehr Einkommen bei 30 Monaten Laufzeit angeboten. Verdi fordert 7,0 Prozent für zwölf Monate Laufzeit sowie mehr Freizeit. Die dritte Verhandlungsrunde ist am Freitag in Nürnberg angesetzt.

Busfahrer verdienten als Berufsanfänger rund 2600 Euro, mit längerer Berufserfahrung etwa 3200 Euro im Monat, sagte Gewerkschaftssekretär Franz Schütz. "Die Belastung bei den Beschäftigten in München ist sehr hoch, deswegen wollen wir Regelungen zur Entlastung mit dem Arbeitgeber vereinbaren."
(dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2018)

Umfrage Bild
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 19. Oktober 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Katharina Schulze
, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag

(JA)

Manfred Ländner, innenpolitischer Sprecher der Landtags-CSU

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2018

Nächster Erscheinungstermin:
30.November 2018

Anzeigenschluss: 9.November 2018

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.