Bauen

Der Gewinner des Ingenieurpreis 2013 im Bereich Hochbau. (Foto: BSZ)

22.10.2014

Preis für besondere Ingenieurleistungen

Die Teilnahme am Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2015 ist noch bis 5. November möglich

bauforumstahl lobt in Zusammenarbeit mit der Bundesingenieurkammer als ideellem Partner zum zweiten Mal den "Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues" aus. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben für besondere Ingenieurleistungen in den Kategorien Hochbau und Brückenbau.

Prämiert werden neben herausragenden Neubauten und Lösungen für das Bauen im Bestand auch Berechnungsstrategien, Fertigungsverfahren, Montagekonzepte sowie Details oder Einzelbauteile, die seit 2012 erstellt und in der Praxis angewendet bzw. gebaut worden sind. Teilnahmeberechtigt sind die geistigen Urheber der eingereichten Ingenieurleistungen: Ingenieure und Ingenieurgemeinschaften, Ingenieur-/Architektengemeinschaften sowie Stahlbaufirmen.

Die Wettbewerbsteilnahme kann ausschließlich online auf www.ingenieurpreis.de erfolgen. Unterlagen können noch bis 5. November 2014 eingereicht werden. Die Verleihung der Preise und Auszeichnungen erfolgt auf der Messe BAU am 20. Januar 2015 in München auf dem Gemeinschaftsstand von bauforumstahl.
"Gerade bei Stahlbauten spielt das Zusammenwirken zwischen Ingenieur und Architekt eine besondere Rolle und wird im Zuge von BIM zukünftig noch an Bedeutung gewinnen", so Bernhard Hauke, Geschäftsführer des Auslobers bauforumstahl. "Deshalb haben wir uns entschlossen, diesen Preis in Ergänzung zu unserem Architekturpreis 'Preis des Deutschen Stahlbaues' auszuloben, der als einer der ältesten und angesehensten Architekturpreise in Deutschland seit 1972 alle zwei Jahre vergeben wird. Wir würden uns freuen, wenn unser Ingenieurpreis in naher Zukunft ein ähnliches Renommee erlangt und so auch das Image der Ingenieure insgesamt gestärkt wird." (BSZ)
 
Die zum Ingenieurpreis 2015 eingereichten Projekte und Konzepte werden je Kategorie (Hochbau, Brückenbau) durch eine unabhängige Jury beurteilt:

Jury Kategorie Hochbau

  • Prof. Dr.-Ing. Stephan Engelsmann, Mitglied des Vorstands der Bundesingenieurkammer, ENGELSMANN PETERS GmbH Beratende Ingenieure, Stuttgart
  • Eva-Maria Hinkers, Arup Deutschland GmbH, Düsseldorf
  • Prof. Dr.-Ing. Martin Mensinger, Lehrstuhl für Metallbau TU München, Mensinger Stadler Ingenieure, München
  • Ingo Miletic, Mitglied des Vorstands DSTV, Claus Queck GmbH, Düren
  • Thorsten Pollok, Salzgitter Mannesmann Stahlhandel GmbH, Gladbeck
  • Dr.-Ing. Christian Schramm Architekt VFA, Vizepräsident der Architektenkammer NRW, Dr. Schramm Fronemann Partner für Architektur-,Ingenieur- und Stadtplanungsleistungen, Gelsenkirchen
  • Prof. Dr.-Ing. Michael Staffa, Professur für Tragwerksentwurf HafenCity Universität Hamburg, ifb frohloff staffa kühl ecker Tragwerksplanung, Berlin
  • Dr. Bernhard Hauke, bauforumstahl

 
Jury Kategorie Brückenbau

  • Michael Arns Architekt BDA, Vizepräsident der Architekten NRW, ARNS Architekten, Siegen
  • Dr.- Ing. Heinrich Bökamp, Präsident der Ingenieurkammer-Bau NRW, Thomas & Bökamp Ingenieurgesellschaft mbH, Münster
  • Prof. Dr.-Ing. Markus Feldmann, Lehrstuhl für Stahl- und Leichtmetallbau und Institut für Stahlbau RWTH Aachen, Feldmann + Weynand GmbH, Aachen
  • Dr.- Ing. Oliver Hechler, ArcelorMittal, Luxemburg
  • Dr.-Ing. Eckart Koch, DB Netz AG, Frankfurt
  • Ralf Luther, Präsident DSTV, Stahlbau Magdeburg GmbH, Magdeburg
  • Volker Hüller, bauforumstahl

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 49 (2017)

Paragraf 219a: Soll das Werbeverbot für Abtreibungen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 8. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Strohmayr, Vize-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag

(JA)

Winfried Bausback (CSU), bayerischer Justizminister

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.