Anmelden

 

Topthema der Woche
Leidiges Missverhältnis an den Unis: zu wenig Professoren, viele schlecht bezahlte Dozenten, sehr viele Studenten. 	(Foto: dpa)
Politik // 27.03.2015Kommentar schreiben

Minilösung für ein Maxiproblem

Jahrelang befristet arbeiten mit Kettenverträgen: An Unis ist das erlaubt – daran ändert auch eine neue Vereinbarung wenig

In privaten Unternehmen wäre das undenkbar: zwölf Jahre lang einen Mitarbeiter immer wieder mit befristeten Verträgen abzuspeisen – oft mit einer Laufzeit von unter einem Jahr. An staatlichen Hochschulen aber ist das gängige Praxis: Der berufliche Aufstieg gleicht dort oft einer Zitterpartie, die in vielen Fällen in einer Sackgasse endet. Denn gerade einmal vier Prozent der Doktoranden schaffen es auf eine feste Stelle oder Professur. Im Schnitt sind Wissenschaftler/innen 41 Jahre alt, wenn sie......
mehr Info

Politik

Politik // 27.03.2015Kommentar schreiben

Abschreckendes Musterbeispiel SPD

Seehofer will sich 2018 zurückziehen und fordert, Parteivorsitz und Ministerpräsidentenamt nicht zu trennen: Der Tipp ist richtig

Horst Seehofer und Edmund Stoiber waren alte Bekannte, und nach der Machtübergabe tat der Nachfolger nicht so, als kenne er seinen Vorgänger kaum mehr. So manches harmonische Telefonat ist damals zustande gekommen, durchaus zur Freude des munteren Rentners. Wer keine Anweisungen mehr geben kann, fühlt sich geschmeichelt, wenn er wenigstens einen Rat erteilen darf. Es wäre Seehofer zuzutrauen, dass er sich auch selbst diese Freude ganz gern gönnen würde. Den Abschied von seinen derzeitigen...
mehr Info
Politik // 27.03.2015Kommentar schreiben

Neuer Blick aufs eigene Land

Indien, Vietnam, Singapur und Südkorea: Die Ausschüsse des Landtags reisten nach Asien – was sie dabei herausfanden

Mitte März trafen sich einige Abgeordnete des Landtags nicht im Maximilianeum, sondern in Asien. Die sitzungsfreie Zeit nutzten sie , um sich fernab der Heimat zu informieren. Jeweils 4400 Euro steht jedem Parlamentarier für Reisen pro Wahlperiode zu. Der Ausschuss öffentlicher Dienst entschied sich für einen Flug nach Vietnam, der Innenausschuss für Indien und der Bildungsausschuss für Singapur beziehungsweise Südkorea. „Es war aber nicht unser Ziel, die dortige Bildungspolitik zu kopieren“,...
mehr Info
Politik // 27.03.2015Kommentar schreiben

Achtung, der Flimmerkasten schaut mit

Smart-TVs werten Zuschauerverhalten aus – sie beschränken sich dabei nicht aufs Fernsehprogramm

Brisante Nachricht von den bayerischen Datenschützern: Internetfähige Fernseher spähen ihre Nutzer aus. Abstellen lassen sich diese Datenflüsse nur sehr schwer. Um mit dem rasant wachsenden technischen Fortschritt mithalten zu können, wünscht sich Thomas Kranig, Präsident des Landesamts für Datenschutzaufsicht, mehr Personal. Und bekommt dafür Unterstützung von den Grünen. Der Datenschutz in Bayern ruht auf zwei Säulen. Zum einen auf dem Landesdatenschutzbeauftragten, der im Freistaat die...
mehr Info

Landtag

Landtag // 27.03.2015Kommentar schreiben

Drogenkonsumräume: Reizthema für die CSU

Gesundheitsausschuss: Die meisten Drogentoten gibt es in Bayern – dennoch sperrt man sich gegen Fixerstuben

Für Bayern sind das keine rühmlichen Zahlen: Zum dritten Mal in Folge gab es hier 2014 mehr Drogentote als in jedem anderen Bundesland. Laut Spiegel Online starben im vergangenen Jahr 252 Menschen im Freistaat an den Folgen ihrer Rauschgiftsucht, 2011 waren es 177 Tote. Der Anstieg der Drogenopfer betrug also innerhalb von drei Jahren 42 Prozent.Zahlen, die auch der Gesundheitsausschuss des Landtags kennt. Diese Woche befasste sich das Gremium mit dem Thema Suchtkrankenhilfe und Suchtprävention...
mehr Info
Landtag // 27.03.2015Kommentar schreiben

Jobwechsel mit Geschmäckle

Plenum: Die SPD will Politikern in Bayern eine Karenzzeit vorschreiben – und scheitert mit dem Vorstoß an der CSU

Auf lukrative Posten in die Wirtschaft wechseln – das können bayerische Politiker weiterhin auch ohne Zwangspause. Denn die CSU will das Thema erst auf die Tagesordnung des Landtags setzen, wenn der Bundestag das geplante Auszeit-Gesetz für Bundespolitiker beschlossen hat. Die SPD-Fraktion fordert eine gesetzliche Regelung für die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit von Mitgliedern der Staatsregierung nach deren Ausscheiden aus dem Amt. Damit sollen mögliche Interessenskonflikte vermieden werden....
mehr Info
Landtag // 26.03.2015Kommentar schreiben

3. Startbahn durchs Hintertürchen?

Aktuelle Stunde: Umwandlung der Flughafen München GmbH in eine Aktiengesellschaft

Die Opposition fühlt sich von der Staatsregierung in der Frage der Erweiterung des Münchner Flughafens zunehmend hinters Licht geführt. „Ministerpräsident und Staatsregierung haben in Sachen Flughafen und dritte Startbahn den Kurs im eigenen Lügenmeer verloren“, erklärte der Freie Wähler Benno Zierer in einer von seiner Fraktion beantragten Aktuellen Stunde.Zierer bezog sich dabei auf widersprüchliche Äußerungen in den vergangenen Tagen zu einer möglichen Umwandlung des Flughafenbetreibers FMG...
mehr Info

Kommunales

Kommunales // 27.03.2015Kommentar schreiben

„Aber nicht überfallartig“

Städtetagschef Maly sieht die Kommunen grundsätzlich für einen anhaltenden Flüchtlingsstrom gerüstet - wenn es genügend Geld gibt

Wer als bayerische(r) Mama oder Papa seinen schulpflichtigen Nachwuchs der Klassenstufen 1 bis 4 außerhalb des Unterrichts noch besser betreut wissen möchte, für den könnte die so genannte integrierte Ganztagsschule eine Option sein. Seitens des Mit-Initiators, des Bayerischen Städtetags, verspricht man sich viel von dem Modell, das bereits morgens um 7.30 Uhr beginnt und Mädchen sowie Buben auf Wunsch bis 18 Uhr und während der Ferienzeiten betreut. „Ein Quantensprung aus Sicht der Eltern“,...
mehr Info
Kommunales // 27.03.2015Kommentar schreiben

Privileg für besserverdienende Eltern

Die Kommunen würden gerne mehr Kinder in ihren Musikschulen fördern – bräuchten dazu aber eine deutlich höhere Förderung durch den Freistaat

Musikschulen bilden die Persönlichkeit von Kindern ganzheitlich, sie fördern umfassend musische und soziale Fähigkeiten. Gewürdigt wird diese Leistung allerdings viel zu wenig, beklagen Musikschulleiter. „Die kommunalen und staatlichen Zuschüsse reichen bei weitem nicht aus“, sagt etwa Michael Dröse, Vorstandsmitglied des Verbands Bayerischer Musik- und Singschulen (VBSM) und Leiter der Musikschule Würzburg. Weshalb Eltern kräftig zur Kasse gebeten werden müssen. Doch nicht nur der Sohn oder...
mehr Info
Kommunales // 23.03.2015Kommentar schreiben

Deggendorf bekommt ein Hochhaus

Hauptsache kleiner als der Kirchturm: Die Entscheidung ist gefallen

Es darf ein bisschen mehr sein: Im Stadtzentrum von Deggendorf wird die höhere Variante eines geplanten Hochhauses zugelassen. Rund 68 Prozent derjenigen, die sich am Bürgerentscheid am Sonntag beteiligten, sprachen sich für den 36 Meter hohen Entwurf und gegen eine Begrenzung auf 22 Meter aus. Doch letztlich zählte dieses Votum nicht: Weil insgesamt zu wenige Bürger zur Abstimmung gingen, wurde die notwendige Stimmenzahl verfehlt. In der Konsequenz gilt nun der zugrundeliegende...
mehr Info

Wirtschaft

Wirtschaft // 27.03.2015Kommentar schreiben

Altlasten weitgehend bereinigt

Die BayernLB freut sich über ein gut gelaufenes Kerngeschäft im abgelaufenen Geschäftsjahr

Sehr zufrieden zeigte sich Johannes-Jörg Riegler, Vorsitzender des Vorstands der BayernLB, mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2014. Man habe innerhalb von zwölf Monaten das hinbekommen, wofür man eigentlich drei bis vier Jahre veranschlagt hatte. So habe die BayernLB ihre Altlasten weitgehend bereinigt, das Ergebnis im Kerngeschäft um über 40 Prozent gesteigert und damit eindrucksvoll gezeigt, was man zu leisten im Stande ist, und doppelt soviel an den Freistaat zurückgezahlt als vorgesehen....
mehr Info
Wirtschaft // 27.03.2015Kommentar schreiben

Down Under bezahlt via Cloud

Münchner Unternehmen punktet in Australien mit innovativem Abrechnungssystem

Die kürzlich von der Commonwealth Bank of Australia (CBA) eingeführte Lösung für mobiles Bezahlen in der Cloud gehört zu den weltweit ersten kommerziellen Angeboten auf HCE-Basis (Host Card Emulation) für kontaktloses Bezahlen per NFC. Kunden der CBA können sich für diesen Service anmelden und eine Verknüpfung zu ihrem CBA-MasterCard-Konto herstellen. Der mobile Zahlungsdienst gehört zur neuesten Mobilanwendung der CBA-CommBank; er wird unterstützt von HCE-kompatiblen Android-Geräten...
mehr Info
Wirtschaft // 27.03.2015Kommentar schreiben

Netzer: Niedrigzinsniveau ist gefährlich

Sparkassenverband Bayern blickt auf ein gutes Jahresergebnis für 2014 zurück

Die bayerischen Sparkassen sind noch gut unterwegs, so die Aussage von Ulrich Netzer, Präsident des Sparkassenverbands Bayern. Und das, obwohl man als dezentraler Finanzdienstleister „starken Herausforderungen“ ausgesetzt ist, denen man sich aber stellen werde. In diesem Zusammenhang nannte Netzer die „Nullzins-Diät“ der Europäischen Zentralbank (EZB), die Brüsseler Regulatorik und die Digitalisierung.Das Ergebnis der bayerischen Sparkassen für das Jahr 2014 fällt besser aus als man es vor dem...
mehr Info

Kultur

Kultur // 27.03.2015Kommentar schreiben

Eins sein mit der Farbe

Kabinettausstellungen in Murnau entführen in die Phantasiewelt des Paul Klee und zeigen den Maler als Lehrer

Der Schweizer Paul Klee nahm sich selbst lange Zeit nicht als Maler wahr. Auch wenn sich der 1879 geborene Sohn eines Musiklehrers schon 1897 entschloss, nicht in die Fußstapfen seines Vaters zu treten – er wollte einfach Künstler werden. In München nahm er Zeichenunterricht bei Heinrich Knirr und studierte später unter Anleitung Franz von Stucks. 1903 begann Klee eine Reihe von Radierungen, die er Opus I nannte. Er lebte sehr zurückgezogen in Bern und München Recht spröde sah auch sein...
mehr Info
Kultur // 27.03.2015Kommentar schreiben

Depressiv und deftig

BSZ-Kolumnist Bernhard Setzwein hat ein Stück über sein Vorbild Bohumil Hrabal geschrieben – im Juni wird es in Regensburg uraufgeführt

Es ging ihr schon so, dass sie den Autor erst mit dem Regieauftrag zu entdecken begann, sagt Mia Constantine. Aber manche Entdeckungsreisen sind ja durchaus beneidenswert. So etwa jene, die der Erforschung des Kontinents Bohumil Hrabal dienen. Jetzt sitzt die junge Regisseurin in einem Café in Regensburg, unweit des Theaters am Haidplatz, wo am 6. Juni eine Uraufführung stattfinden wird – die Uraufführung einer Art Entdeckungsreise.Ganz schön verblüfft habe es sie, sagt Mia Constantine, wie...
mehr Info
Kultur // 27.03.2015Kommentar schreiben

Oberammergau unter NS-Herrschaft

Eine Sonderausstellung zeigt, wie sich der Schnitzer- und Touristenort veränderte

Die Entwicklung Oberammergaus im Dritten Reich ist in vieler Hinsicht exemplarisch, hat aber auch typische Besonderheiten, wie das Oberammergau Museum in der Sonderausstellung NS-Herrschaft und Krieg. Oberammergau 1933 – 1945 ausführlich zeigt.Zunächst prägten Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und Aufrüstung das Dorfbild: Es gab umfangreiche Bauprogramme wie die Ammerregulierung, den Siedlungsbau in St. Gregor und den Kasernenbau, durch den Oberammergau zum Wehrmachtsstandort wurde. Zunehmend wurde...
mehr Info

Bauen

Bauen // 27.03.2015Kommentar schreiben

Made in Bavaria

Serie: 25 Jahre Bayerische Ingenieurekammer-Bau (2)

Immer höher, immer weiter, immer tiefer: Die Ingenieurbaukunst von heute kennt nur wenige Grenzen. Die Gründe dafür sind innovative Techniken und Baustoffe sowie kluge Köpfe, die die Theorie in die Praxis umsetzen. Die am Bau tätigen Ingenieure sorgen mit ihrer Arbeit nicht nur für die Sicherheit von Mensch und Bauwerk, sondern sie übernehmen auch Verantwortung für eine moderne und funktionierende Infrastruktur. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1990 das...
mehr Info
Bauen // 27.03.2015Kommentar schreiben

"Königsdisziplin"

Ingenieurekammer-Bau-Kolumne über Tunnelbau

Das Planen und Bauen von Tunneln war schon immer eine der faszinierendsten Aufgaben im gesamten Bauingenieurwesen. So begann die Geschichte des Tunnelbaus bereits 3000 v. Chr. Bis heute löst der Tunnelbau Begeisterung aus. Kein Wunder, verbindet er doch Menschen und verkürzt lange Verkehrswege.Doch bis dahin ist es ein weiter, anspruchsvoller Weg, der die Ingenieure vor viele Herausforderungen stellt. So besteht zwischen dem durchörterten Gebirge, dem Ausbruch des Hohlraums und dem...
mehr Info
Bauen // 27.03.2015Kommentar schreiben

Grüne Welle am Gerolsbachufer

Neubau einer Dreifach-Sporthalle im Schul- und Sportzentrum Pfaffenhofen an der Ilm

Der Neubau der Dreifach-Turnhalle in Pfaffenhofen an der Ilm stellt den ersten von vier Bauabschnitten im Rahmen der vollständigen Neustrukturierung des Schul- und Sportzentrums Pfaffenhofen dar. Basis für das bis in das Jahr 2019 hineinreichende Großprojekt, waren die Beschlüsse der Stadt und des Landkreises aus dem Jahr 2009. Statt die notwendigen und umfangreichen Sanierungen der diversen Einzelübungsstätten aus Turnhallen und Schwimmbädern durchzuführen, wurde eine funktional sinnvolle und...
mehr Info

Leben in Bayern

Leben in Bayern // 27.03.2015Kommentar schreiben

Ruten mit magischen Kräften

In vielen bayerischen Dörfern konkurrieren die Burschen um die üppigsten Palmruten – in Eschenlohe sind sie bis zu drei Meter hoch

Fensterscheiben gingen schon zu Bruch. Sogar Altäre wurden beschädigt. Denn in Eschenlohe brach einst ein richtiger Wettkampf unter den Burschen aus, wer die längste Palmstange mit zum Gottesdienst brachte. Auch wenn heute die schwankenden Gebilde vor der Kirche abgestellt werden müssen, die alte Tradition lebt weiter – werden den Ruten doch magische Kräfte zugesprochen. Palmsonntag ist in Eschenlohe eine wackelige Angelegenheit. Die Buben kommen an dem Tag richtig ins Schwitzen, denn sie...
mehr Info
Leben in Bayern // 26.03.2015Kommentar schreiben

Trauer um Karl Moik

Er gehörte zu den ganz Großen unter den TV-Entertainern - auch wenn sein "Musikantenstadl" nicht jedermanns Sache war. Jetzt ist Karl Moik gestorben

"Servas, pfiat Gott und Auf Wiedersehen": So verabschiedete sich Karl Moik Silvester 2005 von seinem Publikum nach dem letzten "Musikantenstadl". Mehr als neun Jahre danach ist der Entertainer am frühen Donnerstag 76-jährig an den Spätfolgen eines Herzinfarkts im Landeskrankenhaus Salzburg gestorben, wie sein Sprecher Walter Kahl der Deutschen Presse-Agentur sagte.  Moik schuf Anfang der 80er Jahre mit seinem "Stadl" ein Stück Erfolgsfernsehen. Auch zehn Jahre...
mehr Info
Leben in Bayern // 26.03.2015Kommentar schreiben

Bayern macht das Licht aus

Städte und Gemeinden im Freistaat beteiligen sich an Klimaschutzaktion "Earth Hour"

Bayern macht das Licht aus - 32 Städte und Gemeinden beteiligen sich an der weltweiten Klimaschutzaktion «Earth Hour». Am 28. März um 20.30 Uhr seien die Menschen aufgerufen, für eine Stunde das Licht auszuschalten, teilte die Umweltschutzorganisationen WWF mit. Städte drehen in dieser Zeit die Beleuchtung von Denkmälern ab. Im Freistaat beteiligen sich unter anderem München, Nürnberg, Bamberg, Regensburg, Bayreuth, Aschaffenburg, Würzburg, Kempten, Landshut und Passau. Mit der Aktion will der...
mehr Info

Unser Bayern

Unser Bayern // 20.02.2015Kommentar schreiben

Weiße Pracht unter der Lupe

Eine Schneeforschungsstelle in Inzell beschäftigte sich einst damit, wie Schnee von Straßen optimal beseitigt werden kann

Mal macht Schneemangel Schlagzeilen, dann sind es Schneemassen, die Winterurlauber jubeln lassen – aber die Helfer vom Winterdienst auf Bundesautobahnen, Bundes- und Landstraßen gehörig ins Schwitzen bringen. Abgesehen von der Lebensgefahr durch Unfälle: Verschneite Straßen können schnell ein ganzes Land lahm legen. Im bayerischen Inzell gab es deshalb bis vor wenigen Jahren eine Einrichtung, die sich ausschließlich mit den Möglichkeiten der Beseitigung des Schnees von den Straßen befasste. Es...
mehr Info
Unser Bayern // 20.02.2015Kommentar schreiben

Der Eden Europas

Eine Bewegung von unten nach oben: Gustav Vorherrs Vorstellungen von einem schöneren Leben Aller

Die To-do-Liste war ausführlich: 1000 Zwetschgenbäume pflanzen, einen gemeinsamen Backofen für das Dorf errichten und anstelle des Friedhofs, der nach außerhalb verlegt wird, einen Garten zum „Sommeraufenthalt für die Dorfjugend von 2 bis 6 Jahren“ waren nur einige Vorschläge, mit denen Gustav Vorherr das fränkische Freudenbach in der Nähe von Rothenburg o.d. Tauber auf Vordermann bringen wollte. Das war vor über 200 Jahren. Der Architekt, Publizist und Lehrer gilt als Begründer der sogenannten...
mehr Info
Unser Bayern // 20.02.2015Kommentar schreiben

Eherner Kanzler-Kult

Vor 200 Jahren wurde Otto von Bismarck geboren. Dem Gründer des Deutschen Reichs errichtete man auch in Bayern Denkmäler

Otto von Bismarck war eine schillernde Persönlichkeit der deutschen Geschichte. Am 1. April 2015 jährt sich der Geburtstag des Eisernen Kanzlers zum 200. Mal. Sein Name steht für eine erfolgreiche, aber auch kritisierte „Blut und Eisen“-Politik, die Preußen die unangefochtene Vormachtstellung im Reich und in Europa sicherte. Er war der Gründervater und erste Kanzler des 1871 ausgerufenen deutschen Reichs. Er setzte soziale Reformen, aber auch repressive Sozialistengesetze durch und führte einen...
mehr Info
arrow
Facebook
Umfrage Bild

Frage der Woche KW 13 (2015)

 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen Staatszeitung vom 27. März 2015 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Julian Geist, Vorsitzender Fernsehen und Multimedia im Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT)

(JA)

Alexander Thies, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutscher Produzenten

(NEIN)

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
E-Paper
Unser Bayern
Shopping
Anzeigen Mediadaten
Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.