Kommunales

Seehofer (rechts), schätzt an seinem Parteifreund Gribl, dass dieser Wahlen in Großstädten gewinnt. (Foto: dpa)

13.10.2015

Augsburger OB Gribl soll neuer CSU-Vize werden

Parteichef Horst Seehofer will den Kommunalpolitiker als fünften Stellvertreter

Bayerns Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender Horst Seehofer hat angekündigt, den Augsburger Oberbürgermeister Kurt Gribl (51) auf dem Parteitag der Christsozialen im November 2015 als einen von künftig fünf Stellvertretern des Parteichefs vorzuschlagen, eine dafür notwendige Satzungsänderung werde er den Delegierten unterbreiten, so Seehofer. Der Schwabe ist erst nach seiner Wahl vor sieben Jahren in die Partei eingetreten.

Für mehr Großstadtkompetenz


Seinen Personalvorschlag begründet er damit, dass „die Großstadtkompetenz der CSU noch nicht zufriedenstellend“ sei. Deshalb solle Kurt Gribl künftig rechtzeitig in die parteiinternen Beratungen einbringen, was für Großstädte „an spezieller Berücksichtigung“ notwendig sei. Gribl wäre der einzige bayerische Bürgermeister, der gleichzeitig Parteivize ist. Der Jurist ist in zweiter Ehe verheiratet und Vater von drei Kindern. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (1)

  1. Günter Biebl am 21.10.2015
    zu finden über:

    www.geburtshotel.org

    Der gewaltsame Wohnungsaufbruch und die Verbringung zu Richter Schmitt-Roob erfolgte am 20.10.2015 gegen 12:30 Uhr, verantwortlich für den Einsatz war ein PHK Müller, PI Augsburg Ost! Nicht nur Herr Fink vom Jugendamt der Stadt Augsburg leistete mit Begeisterung Beihilfe, auch die Berufsfeuerwehr der Stadt brach wiederum mit brachialer Gewalt die verbarrikadierte Wohnungstüre auf ... Ach ja, Sie haben es ja bestimmt schon gehört: OB Dr. Kurt Gribl, CSU, soll ja jetzt im November zu einem weiteren stellvertr. Parteivorsitzenden gewählt werden ... Er hat sich ja jetzt wirklich hinreichend bewährt, die CSU-Tradition fortzusetzen ...

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 49 (2017)

Paragraf 219a: Soll das Werbeverbot für Abtreibungen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 8. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Strohmayr, Vize-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag

(JA)

Winfried Bausback (CSU), bayerischer Justizminister

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.