Wirtschaft

30.03.2012

Faktor Liquidität

Eine Aktienmarkteinschätzung der Fürst Fugger Privatbank

Der neue Dreijahrestender der EZB sowie das Zustandekommen der Umschuldung für Griechenland haben zu weiteren Kursgewinnen an den Aktienmärkten beigetragen. Vor diesem Hintergrund ist eine offensivere Portfolioausrichtung durch die Höhergewichtung von risikobehafteten Wertpapieren vertretbar. Auch die jüngsten Konjunkturdaten bestätigen uns darin. Wir halten aber auch an der Empfehlung fest, sich vor Verlusten zu schützen. Das Risiko eines Auseinanderbrechens des

Euroraums ist aus unserer Sicht zwar deutlich zurückgegangen, aber es gibt jetzt andere, eher konjunkturelle Risiken.

 

Der wichtigste Faktor für die Entwicklung risikobehafteter Wertpapiere war und ist die Liquidität. Auch wenn ein erneutes Quantitative Easing in den USA zuletzt unwahrscheinlicher geworden ist, gibt es insgesamt doch überreichlich Liquidität. Wie schon mehrfach an dieser Stelle ausgeführt wurde, trägt sie wesentlich zu einer Erholung der Wertpapiermärkte bei, insbesondere wenn das Haupthindernis – das systemische Risiko – nachlässt. Günstig bleiben auch die Bewertungen. Internationale Aktien werden zurzeit zum 14-Fachen der erwarteten Gewinne gehandelt. Zugegebenermaßen ist das weder Fisch noch Fleisch, doch revidieren die Analysten (zumindest vorübergehend) ihre Gewinnschätzungen nicht mehr nach unten. Für langfristige Investoren sind Aktien aber nach wie vor attraktiv bewertet. Insgesamt halten wir die Aktienbewertungen zurzeit für „neutral“ bis „billig“.

 

Auch wenn es zu Aktien aktuell wohl kaum eine Anlagealternative zu geben scheint, so sollte doch bedacht werden, dass die Gefahr einer Korrektur nach den deutlichen Kursanstiegen seit Jahresanfang mit jedem weiteren Anstieg der Kurse zunimmt. Dies sollte bei der Kaufentscheidung mit ins Kalkül einbezogen werden.

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 50 (2017)

Soll das Handyverbot an Bayerns Schulen gelockert werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Fleischmann, Präsidentin des bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV)

(JA)

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes 1987 bis 2017

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.