Bauen

Die 200 Meter lange und 14,25 Meter hohe neue Logistikhalle. (Foto: Ratioform)

10.08.2012

Das weltweit modernste Verpackungslager

Ratioform nimmt in Pliening bei München Logistikhalle in Betrieb

Als einer der ersten Immobilien-Projektentwickler in Deutschland realisierte Alpha Industrial aus Köln wieder moderne Logistikflächen im Großraum München. Hier herrscht seit mehreren Jahren ein Mangel an Neubauten. In Pliening errichtet das auf Investment, Projektentwickler und Asset Management für Logistik- und Industrieflächen spezialisierte Unternehmen einen neuen Logistikpark. Herstellern, Handelsunternehmen und Logistikern bietet Alpha Industrial im „Logistikpark München Ost“ auf einer Grundstücksfläche von 44 000 Quadratmetern insgesamt 32 000 Quadratmeter neue Logistikflächen an.
Für den Grundstückskauf und die Errichtung der Logistikimmobilien investiert Alpha Industrial rund 26,5 Millionen Euro. Erster Mieter mit 18 500 Quadratmetern Logistikfläche ist Ratioform Verpackungen GmbH. In der zweiten Phase errichtet Alpha Industrial 13 500 Quadratmeter spekulative Fläche für Logistiktreibende. Für die Exklusiv-Vermarktung zeichnet Realogis, Marktführer für die Vermittlung von Industrie- und Logistikflächen in Deutschland, verantwortlich.
Der Verpackungshändler Ratioform hat sein Zentrallager in Pliening bei München erweitert. Nach einjähriger Bauzeit hat Ratioform jetzt eine neue Logistikhalle angemietet und in Betrieb genommen. Das mit Hightech ausgestattete Gebäude integriert unter anderem ein modernes Hochregallager, das auch sechs Ebenen Platz bietet für 16 000 Paletten. Damit verdreifacht sich beinahe die Lagerkapazität im Ratiologic genannten Zentrallager von Ratioform. Täglich können bis zu 8000 Pakete verschickt werden.
Anhaltendes Wachstum und kontinuierliche Sortimentserweiterungen machten die Anmietung erforderlich. Außerdem verfolgt Ratioform ein verändertes Logistikkonzept: Die neue Immobilie ermöglicht einen zentralisierten Paketversand für Deutschland, Österreich, Italien und die Schweiz. Auch die C-Artikel sollen künftig überwiegend zentral in der neuen Halle gelagert werden, während die Renner-Artikel in den 15 Regionallagern von Ratioform bevorratet sind.
Die 200 Meter lange, dreigeschossige Logistikhalle hat eine Fläche von 18 500 Quadratmetern. Herzstück der Anlage ist das bedienerlose Hochregallager mit sechs Ebenen. Ein Teil davon dient als Durchlauflager für die „Rennerartikel“ von Ratioform. Außerdem gibt es ein vollautomatisches Behälterlager mit 25 Ebenen und Platz für 50 000 Kartons als Ladeträger. Das Investitionsvolumen für den Neubau betrug über 20 Millionen Euro, davon flossen allein sechs Millionen Euro in die hochmoderne Lagertechnik.

Grundlage für weitere Sortimentsausweitung


Ratioform Geschäftsführer Michael Vollmer: „Ein großes Lager und die Technik für eine schnelle Auftragsabwicklung sind Garanten für unsere hohe Lieferfähigkeit und -geschwindigkeit. Der Neubau ist zudem die Grundlage für weitere Sortimentsausweitung.“
Das Grundstück wurde von Ratioform als Initiator des Projekts beschafft. Alpha Industrial ist spezialisiert auf das Investment, die Entwicklung, die Vermietung und das Asset Management von Logistik- und Industrieimmobilien für Handelsunternehmen, Hersteller sowie Logistik- und Transportunternehmen. Das renommierte Planungsbüro Pierau (Hamburg) übernahm die Einrichtung mit Hochregalen, Fördertechnik und IT.
Der Verpackungshändler Ratioform ist in Deutschland seit über 30 Jahren die Nummer Eins im Versandhandel für Verpackungsmittel und hat mehr als 5000 Produkte für gewerbliche Kunden im Angebot. (BSZ)

(Das Hochregallager und die Fördertechnik in der neuen Logistikhalle - Fotos: Ratioform)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 50 (2017)

Soll das Handyverbot an Bayerns Schulen gelockert werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Fleischmann, Präsidentin des bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV)

(JA)

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes 1987 bis 2017

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.