Bauen

Heinrich Schroeter, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. (Foto: Birgit Gleixner)

09.07.2015

Hinter die Kulissen blicken

Vom 10. bis 12. Juli veranstaltet die Bayerische Ingenieurekammer-Bau einen bayernweiten Tag der Energie

Die Energiewende direkt vor Ort erleben und Fachleute zur Energieeinsparung befragen – mit diesem Angebot richtet sich der bayernweite, kostenfreie Tag der Energie der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau an alle Bürger. Schirmherrin ist auch in diesem Jahr die bayerische Wirtschafts- und Energieministerin Ilse Aigner. Vom 10. bis 12. Juli bietet die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ins-gesamt 21 Veranstaltungen an, die ein breites Spektrum von Gebäudeenergieeffizienz über Solarenergie bis zu Geothermie abdecken. Bei Führungen und Besichtigungen von Bauwerken und Energieprojekten in Bayern werden die unterschiedlichen Lösungen anschaulich erklärt. „Ob Einfamilienhaus oder Hotel, ob Wasserkraftanlage oder Windstützpunkt – alle Veranstaltungen und Besichtigungen am Tag der Energie sind kostenfrei und bewusst thematisch breit gefächert. So ist für jeden etwas dabei und die Besucher können sich ein konkretes Bild machen, wie die Energiewende funktioniert und welche Gestaltungsmöglichkeiten es für sie persönlich gibt“, bringt Heinrich Schroeter, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, die Idee, die hinter dem Tag der Energie steckt auf den Punkt.

Auftaktveranstaltung am 10. Juli in Nürnberg

Einzigartig am Tag der Energie ist, dass die Ingenieure als Macher der Energiewende das Wissen aus erster Hand vermitteln: „Die Experten der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau stehen den Besuchern am Tag der Energie Rede und Antwort. Denn die Energiewende wird nur gelingen, wenn Bürger und Fachleute Hand in Hand arbeiten, um das gemeinsame Ziel zu erreichen“, so Schroeter weiter. Eröffnet wird das Aktionswochenende mit einer Auftaktveranstaltung am Freitag, den 10. Juli, in Nürnberg. Staatssekretär Franz Josef Pschierer, Kammerpräsident Schroeter sowie Peter Pluschke, Umweltreferent der Stadt Nürnberg, erwarten 100 Gäste im Klärwerk 1. Durch den Einsatz von Photovoltaik, Geothermie und Blockheizkraftwerken ist die Stadt Nürnberg auf dem besten Weg, ihre Kläranlage energieautark zu machen.
Alle Treffpunkte, Uhrzeiten und Informationen gibt es online unter: www.energietag.info. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.