Bauen

42 Jahre alt ist die Brücke. Ihr Trogboden wurde nun gegen Durchrosten fit gemacht. (Foto: Schweinfurth)

12.09.2014

Kanaltrogbrücke freigegeben

Arbeiten am Korrosionsschutz und Stahlbauarbeiten an der Brücke über das Rednitztal sind abgeschlossen

Der Weg über die Kanaltrogbrücke, die das Rednitztal überquert, ist wieder für Fußgänger und Radfahrer passierbar. Fünf Monate Bauzeit waren erforderlich, um die umfangreichen Korrosionsschutz- und Stahlbauarbeiten an der Stahlbrücke durchzuführen.
An der 42 Jahre alten Stahltrogbrücke wurde im Rahmen der Schifffahrtsperre im März und April die Hälfte des 8000 Quadratmeter großen Trogbodens mit einem neuen Korrosionsschutz versehen, um den Stahl vor Durchrostung dauerhaft zu schützen.
Im Anschluss daran wurden auf dem westseitigen Betriebsweg die beiden Übergangskonstruktionen zwischen Stahltrog und den Widerlager, sowie der schadhafte Fahrbahnbelag – insgesamt 1800 Quadratmeter – vollständig erneuert, um einen sichere Überquerung der stark durch Fußgänger und Radverkehr frequentierten Brücke zu ermöglichen.
Aufgrund von Verzögerungen im Bereich des Stahlbaus, konnte der westliche Betriebsweg auf der Brücke erst drei Wochen nach der ursprünglich geplanten Verkehrsfreigabe wieder geöffnet werden. Restarbeiten werden auch nach der Freigabe planmäßig in Tagesbaustellen durchgeführt. Im April nächsten Jahres ist aufgrund der Instandsetzung des Korrosionsschutzes der zweiten Hälfte des Trogbodens erneut mit einer jedoch kürzeren Sperrung des Betriebswegs zu rechnen. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 47 (2017)

Sollen Lehrer aller Schularten gleich bezahlt werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 24. November 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Henrike Paede,
Bayerischer Elternverband

(JA)

Benedikt Mayer,
Bayerischer Philologenverband

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.