Kommunales

Zecken können lebensgefährliche Krankheiten übertragen. (Foto: dpa)

02.05.2015

Die Zecken sind zurück

Immunologen warnen vor zu niedriger Impfquote der Bevölkerung

Zu Beginn der Zeckensaison warnt die Bayerische Gesellschaft für Immun-, Tropenmedizin und Impfwesen vor der Gefahr durch Infektionen. Experten der Gesellschaft informieren am Donnerstag über die von Zecken übertragenen Krankheiten. Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben der Gesellschaft 130 FSME-Erkrankungen in Bayern gezählt. Geimpft seien etwa 30 Prozent der Bevölkerung. Die Bayerische Gesellschaft für Immun-, Tropenmedizin und Impfwesen fordert langfristig eine so genannte Durchimpfungsrate von über 80 Prozent.
Etwa zwanzig Zeckenarten kommen in Deutschland vor, einige davon sehr selten oder eventuell nur vorübergehend eingeschleppt. Die Schildzecke ist dabei die deutsche Zeckenart, die am häufigsten Menschen befällt. Die durch sie am häufigsten übertragenen Krankheiten sind die Borreliose und die Frühsommer-Meningoenzephalitis. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.