Kultur

Eines der Highlights unter den Titeln, die versteigert werden, ist Otto Dix' Mappe „Der Krieg“, hier ein Ausschnitt aus einer der Grafiken. (Foto: Neumeister)

31.08.2015

Buchheim-Schätze unterm Hammer

Im Oktober werden Schätze aus dem Buchheim-Erbe versteigert. Das Museum will mit dem Erlös mehr Expressionistisches ankaufen

Katrin Stoll, geschäftsführende Gesellschafterin des Münchner Auktionshauses Neumeister war vor mehr als einem  Jahr damit beauftragt worden, den Privatnachlass der Eheleute Buchheim zu inventarisieren und zu evaluieren.Jetzt werden rund 200 Positionen aus dem umfangreichen Privatnachlass der Eheleute Diethild und Lothar-Günther Buchheim versteigert - die Auktion findet am 28. November  im Buchheim Museum in Bernried am Starnberger See statt.

Zum Aufruf kommen Druckgraphiken, darunter expressionistische Werke von Max Beckmann, Otto Dix und Ernst Ludwig Kirchner, aber auch Arbeiten von Picasso und anderen Meistern der klassischen Moderne, von denen jeweils ein weiteres Exemplar im Museumsbestand verbleibt.

Die Exponate können ab 2. Oktober parallel zu der Gedächtnis-Ausstellung Buchheim, Marché sentimental im Buchheim Museum besichtigt werden.

Die Museumsleitung beabsichtigt, mit Hilfe des Auktionserlöses  den expressionistischen Sammlungsschwerpunkt durch Ankäufe auszubauen.

Neumeister hat in der Vergangenheit wiederholt erfolgreich Sammlungsauktionen durchgeführt; so u.a. im Auftrag der Gesellschaft der Freunde Haus der Kunst e.V., als bei der Versteigerung ebenfalls an musealem Ort bei einem Schätzpreisvolumen von einer Million Euro 5,4 Millionen Zuschlagsumme erwirtschaftet wurden.


Abbildung: Aus der Mappe "Der Krieg" von Otto Dix, die komplett versteigert wird. (Foto: NeumeisterI

Versteigerung am 28. November 2015, 15 Uhr, Buchheim Museum, Bernried

Auktions- und Vorbesichtigungsort:

Buchheim Museum der Phantasie
Am Hirschgarten 1
82347 Bernried

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.