Kultur

Das Dach des Gasteig als "Freibühne". (Foto: Aaron Jungblut-Klemm)

21.05.2015

Tanz auf dem Musentempel

Kunststudenten überlegen, was man mit der Dachlandschaft des Münchner Gasteig anstellen könnte

Während die Diskussion um einen neuen Konzertsaal und/oder die Sanierung der Philharmonie in die "Runde x" übergegangen ist, sind Kunststudenten dem Münchner Gasteig, nach Eigenaussage Deutschlands größtem Kulturzentrum, aufs Dach gestiegen. Und haben spintisiert, was man denn mit dieser tollen Ebene anstellen könnte. Ihre Ideen sind jetzt in einer Ausstellung im Gasteig zu sehen.

Die Ideen reichen von der Freiluftbühne bis zur Kräuterküche, von der Schreibwerkstatt bis zur Panoramabar werden viele neue Träume für kulturelle und kulinarische Ereignisse sowie Angebote zum Schauen auf die Stadt entwickelt. Die Konzepte bieten ebenso sinnliche wie poetische Erfahrungen hoch über München. Die Vorschläge sind utopisch und aktuell. Es gibt eine neue Kugelwelt für Übernachtungen, eine Wellness- Oase mit Sauna und Badeangeboten, ein Tanzstudio und einen Klettergarten als Großskulptur und einiges mehr.

„Die Faszination des Hauses kommt von der Vielfalt der Angebote. Sie machen den Gasteig zum ‚Wohnzimmer der Stadt‘," sagt Maria Auböck, Professorin für Gestalten im Freiraum an der Akademie der Bildenden Künste. Unter ihrer Leitung haben die Studierenden ihre Entwürfe erdacht und konzipiert. Die geheimnisvolle, für das Publikum nicht begehbare Dachlandschaft kann eine attraktive Ergänzung zum Gesamtangebot des Hauses sein. Die Projekte der Studentinnen und Studenten zeigen, welche signifikanten Angebote "ganz oben" möglich wären.

Die Ausstellung der Gasteig München GmbH in Zusammenarbeit mit der Akademie der Bildenden Künste München, Lehrstuhl für Gestalten im Freiraum kann im Gasteig, Foyer Glashalle, 1. OG, täglich von 8.00 bis 23.00 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 32 (2017)

Soll man SUVs aus der Innenstadt verbannen?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 11. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Dieter Janecek, wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag

(JA)


Manuel Pretzl, Vorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion in München

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.