Landtag

Ein Angriffsversuch der Stadtratsmannschaft. (Foto: Hettler)

14.05.2014

Niederlage: Stadtrat schlägt Landtag

Die Fußballmannschaft des Maximilianeums unterliegt in der Allianz Arena der Münchner Stadtrats-Elf - allerdings denkbar knapp

Auf dem Rasen, auf dem der FC Bayern München erst vor Kurzem nach dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart die Schale für die 24. Deutsche Fußballmeisterschaft erhalten hatte und nur noch wenige Wochen vor Beginn der Fußball-WM in Brasilien, trafen die Fußballer des Bayerischen Landtags und des Münchner Stadtrats in der Allianz Arena zu einem freundschaftlichen Match aufeinander. Dazu hatten sich an der Wirkungsstätte des FC Bayern auch zahlreiche Zuschauer eingefunden, die beide Mannschaften immer wieder anfeuerten und gelungene Aktionen mit reichlich Applaus bedachten.
Nachdem die Elf des Münchner Stadtrats relativ früh mit 2:0 in Führung gegangen waren, konnte die Landtagsmannschaft vorübergehend auf 2:1 verkürzen. Bis zur Halbzeitpause legten die Spieler des Stadtrats jedoch nochmals zwei Tore nach, sodass es zur Pause 4:1 für den Stadtrat stand. Allerdings spiegelte das Ergebnis den Spielverlauf nicht ganz wieder, denn so unterlegen präsentierte sich die Landtagself nicht. Nach der Pause war die Partie noch ausgeglichener und das einzige Tor in der zweiten Halbzeit erzielten die Spieler, die für das Maximilianeum auf dem Platz standen. Auf Seiten der Landtagsmannschaft spielten unter anderem die Abgeordneten Thorsten Glauber (SPD) und Bernhard Seidenath (CSU) sowie die beiden ehemaligen SPD-Parlamentarier Klaus Hahnzog und Franz Maget mit. (Friedrich H. Hettler)

(Thorsten Glauber mit der Nummer 7 bei einem Angriffsversuch der Landtagself; Spielszene in der Hälfte des Stadtrats - Fotos: Hettler)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
BR Player
Bayerischer Landtag
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.