Politik

Das Jahreszeugnis wird am letzten Unterrichtstag des Schuljahres, am 31. Juli, ausgestellt. (Foto: dpa)

28.07.2015

BLLV-Präsidentin: Schluss mit Sitzenbleiben

Die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV), Simone Fleischmann, sieht im Sitzenbleiben keine Lösung

Die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV), Simone Fleischmann, sieht im Sitzenbleiben keine Lösung. In vielen Fällen steckten hinter Schulversagen andere Probleme wie Entwicklungsstörungen, schwierige Familienverhältnisse oder ungünstige Lernbedingungen, sagte Fleischmann am Dienstag. Die betroffenen Kinder brauchten Hilfe. Fleischmann forderte erneut, das Sitzenbleiben ganz abzuschaffen. Der BLLV schätzt die Zahl der Schüler, die in Bayern an allgemeinbildenden Schulen das Klassenziel nicht erreichen, auf rund 30.000.

Gerade für Kinder, die das Klassenziel nicht erreicht oder den Übertritt auf die gewünschte Schule nicht geschafft haben, sei die Zeugnisvergabe am Freitag besonders schwer, sagte Fleischmann. «Sie bekommen es sozusagen noch einmal "schwarz auf weiß' präsentiert, dass sie in diesem Schuljahr versagt haben. Für die meisten Kinder und Jugendlichen ist das schlimm und löst fast immer negative Gefühle und Selbstzweifel aus.»

Deshalb sei es umso wichtiger, gerade diese Kinder zu unterstützten und nicht zusätzlich zu demotivieren, indem sie kritisiert, geschimpft oder gar bestraft würden.

Das Jahreszeugnis wird am letzten Unterrichtstag des Schuljahres ausgestellt. Für das Schuljahr 2014/15 ist dies der 31. Juli 2015. (dpa/BSZ)

(Simone Fleischmann, Foto: dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.