Unser Bayern

Eine Krankheit ist niemals vollständig besiegt, es muss immer wieder neu ge forscht werden. (Foto: DDP)

05.02.2010

Erreger werden resistenter

Neues bayernweites Forschungsprojekt will die Bekämpfung von Infektionskrankheiten verbessern

Ziel des neuen bayerischen Forschungsverbundes Forprotect ist es, neue Genom-basierte Diagnostik- und Therapie-Lösungen zu entwickeln, die Fortschritte bei der Bekämpfung von bakteriellen und viralen Infektionskrankheiten wie bestimmten Krebsarten, Herpes und Infektionen mit Aspergillus und Pseudomonas ermöglichen.
Das mit einem Budget von 2,6 Millionen Euro dotierte Projekt ist auf eine dreijährige Laufzeit ausgelegt. In dem von der bayerischen Forschungsstiftung geförderten Forschungsverbund arbeiten Wissenschaftler des Max-von- Pettenkofer-Instituts (Ludwig-Maximilians-Universität München), des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene (Universität Regensburg) sowie des Instituts für Medizinische Strahlenkunde und Zellforschung in Würzburg mit sieben Industrie-Partnern aus der Biotech-Branche zusammen.
„Der Verlauf der aktuellen Influenza-Pandemie zeigt uns, wie wichtig zuverlässige Diagnostik-Verfahren, Risikobewertung und vor allem die schnelle Entwicklung von neuen, hocheffizienten Impfstoffen sind“, sagt Ulrich Koszinowski, Sprecher von Forprotect. „Erreger werden zunehmend resistent gegen bislang wirksame Therapien. Durch unsere Forschungsarbeit wollen wir dazu beitragen, dass die Medizin auf immer bessere Diagnostik- und Therapieansätze zurückgreifen kann, um diesen ständigen Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen. Zusätzlich möchten wir durch diese Forschungsinitiative die Attraktivität des Standortes Bayern für den Bereich Biotechnologie weiter steigern.“

(BSZ) 

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 48 (2016)

Soll die Meisterpflicht wieder eingeführt werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 2. Dezember 2016 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Hans Michelbach, MdB und Vorsitzender der CSU-Mittelstands-Union

(JA)


Jonas Kuckuk, Vorstand im Berufsverband unabhängiger Handwerkerinnen und Handwerker, BUH e.V.

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2016

Nächster Erscheinungstermin:
25. November 2016

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 27 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen
Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.