Wirtschaft

Die Heim+Handwerk soll für die Besucher zum Erlebnis werden. (Foto: GHM)

24.11.2015

Bauen, einrichten, wohnen und genießen

Vom 25. bis 29. November finden die Heim+Handwerk sowie die Food 6 Life auf dem Messegelände München statt

Vom 25. bis 29. November 2015 beleuchtet die Heim+Handwerk auch in diesem Jahr wieder aktuelle Trends für die eigenen vier Wände. Die Besucher erleben unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten mit Licht und erfahren wie im Smart Home Energie intelligent vernetzt wird. Bei Experten-Talks, unter anderem im neugestalteten Forum Wohnen und Wohlfühlen, als auch bei den Ausstellern in den sechs Messehallen finden sie Anregungen und Impulse für ein individuelles und gemütliches Zuhause.
Die Heim+Handwerk bietet die Möglichkeit des Vergleichens sowie das habtische Erlebnis, im wahrsten Sinn etwas (be)greifen zu können, so Heinrich Traublinger, Vorstandsvorsitzender der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen. Traublinger betonte, dass sich die Aussteller, sprich das Handwerk, im Wettbewerb messen müssen können. „Vergleichbarkeit und Wettbewerb schafft nämlich auch Vertrauen beim Kunden“. Darüber hinaus habe die Messe aber auch „monetäre Strahlkraft“. Denn die Heim+Handwerk nutze auch dem Wirtschaftsstandort München und Bayern.
Die Heim+Handwerk erfindet sich jedes Jahr neu, erklärte Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM. Heuer gebe es wieder 30 Prozent neue Aussteller. Gleichzeitig betonte Dohr, dass die Messe eine „Visitenkarte für den Blick in die Zukunft ist“. Insbesondere das Thema Licht in seinen vielen Facetten sowie der Einstieg in das Smart Home sind laut Dohr Highlights der diesjährigen Heim+Handwerk. Letztendlich, so Dohr, bietet die Messe für jeden etwas und „soll zum Erlebnis werden“.
Licht transportiert Stimmungen. Je nach Beleuchtung wirken Räume weitläufig, inspirierend und intensiv oder entspannend und gemütlich. Wer kann, bezieht bereits beim Hausbau oder der Modernisierung das Tageslicht in die Planungen mit ein. Sonnenlicht bringt Räume zum Strahlen und kann wesentlich zum Energiesparen und zur Wärmegewinnung beitragen. Wetterunabhängige Beleuchtungen – und für jeden Wohneigentümer oder Mieter unkompliziert einsetzbar – sind moderne LED-Leuchten, die sich intelligent zu verschiedenen Lichtszenarien vernetzen lassen und so Räume, Möbelstücke, Accessoires und Kunstobjekte gekonnt inszenieren.
Die Heim+Handwerk zeigt auf dem Messegelände München auf 76 000 Quadratmetern das volle Spektrum zum Bauen, Einrichten und Wohnen. Insgesamt präsentieren rund 850 Aussteller aus über 30 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen auf der Messe.
Bei Planwerk in der Halle für exklusives Wohnen (Halle A2) werden unterschiedliche Wirkungen des Lichts für die Besucher greifbar: Räume werden mit unterschiedlicher Platzierung von Lampen und Spotlights, Farbtönen und Intensitäten ausgeleuchtet und erzeugen damit je eine andere Atmosphäre. Die Dozenten und Studenten der Fachrichtung Design an der Hochschule Coburg geben zudem anhand des eigenen Wohnungsgrundrisses Einrichtungstipps und zeigen Ideen auf, wie mit einer einfachen Lichtlösung das individuell angefertigte Lieblingsmöbel vom Schreiner effektvoll in Szene gesetzt wird.
Mit dem neuen Themenbereich „Energie intelligent vernetzt“ in Halle B2 gelingt den Besuchern der Heim+Handwerk der Einstieg ins Smart Home. Leuchtmittel lassen sich bereits einfach per App zu verschiedenen Lichtszenarien zusammenschließen und bequem mit dem Smartphone steuern. Aber auch Jalousien, Heizung, Türsprecheinrichtungen und Sicherheitssysteme können so verbunden werden, dass sie zentral über ein Tablet oder Steuerpanel automatisch geregelt werden können. Experten erklären die Unterschiede zwischen einfachen Systmen, die für kleinere Anwendungen geeignet sind, bis hin zu genormten Systemen, die ein vollautomatisiertes Haus möglich machen. Modernste Technik bei Küchengeräten zeigt der neue Ausstellungsbereich Küchentrends in der Halle B3.
Gleichzeitig mit der Heim+Handwerk findet auch die Food & Life statt (Halle C3). Von Weißbierpralinen bis Hopfen-Brot stellen über 250 Aussteller – Manufakturen, Käsemeister, Kaffeeröster, Winzer und Brauer – ihre handwerklich hergestellten Köstlichkeiten vor, die Besucher probieren und kaufen können. Erstmals finden auf der Food & Life die Barista-Meisterschaften statt. Nach Hamburg und Berlin hat sich der deutsche Verband der SCAE (Speciality Coffee Assn. of Europe) erstmalig für einen Austragungsort in Süddeutschland entschieden. Bei der „Kaffee Olympiade – Die deutschen Meisterschaften der Barista“ demonstrieren die Besten ihres Fachs ihre Kaffeekünste. Die Sieger werden in sieben unterschiedlichen Meisterschaften ermittelt, unter anderem Latte Art Championship, Brewers Cup und Röstmeisterschaft.
Die Heim+Handwerk sowie die Food & Life sind täglich von 9.30 bis 19 Uhr geöffnet. Vergünstigte Eintrittskarten sind im Internet (www.heim-handwerk.de/besucher) zum Preis von 13 Euro erhältlich. Mit dem Ticket können beide Messen besucht werden. Alle wichtigen Informationen, der Ausstellerkatalog und die Hallenpläne sind auch über die Heim+Handwerk-App verfügbar.
(Friedrich H. Hettler)

(Impressionen von der Heim+Handwerk - Fotos: GHM)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.