Wirtschaft

Papier-, Büro- und Schreibwarenbedarf stehen im Mittelpunkt der Fachmesse Insights-X. (Foto: Wraneschitz)

14.10.2016

Begeisterung bei allen Beteiligten

Fachmesse für Papier-, Büro- und Schreibwarenbedarf in Nürnberg wächst gewaltig

Fachmesse für Papier-, Büro- und Schreibwarenbedarf Insights X: Die zweite Auflage des Spielwarenmesse-Ablegers sorgte für „Begeisterung bei allen Beteiligten“. Das jedenfalls erklärte Ernst Kick, der Chef der Spielwarenmesse eG nach dem Ende der viertägigen Fach-Veranstaltung in Nürnberg.
Fakt ist: 5087 Fachbesucher aus 89 Ländern bedeuteten 17 Prozent mehr als im Vorjahr. 268 Aussteller  eine Steigerung um 43 Prozent! – aus 33 Ländern zeigten, was sie in den Bereichen Büro, Schule, Hobby zu bieten haben. Und das in drei Hallen – bei der Premiere begnügte sich die Insights X mit deren zwei.

Kick zeigte sich besonders zufrieden ob der massiv gewachsenen Internationalität: 55 Prozent der Aussteller stammten nicht aus Deutschland, bei den Besuchern waren es weit über 40 Prozent. „Hier trafen wir viele Besucher, die für uns wichtig sind. Ein klarer Vorteil ist die hohe Frequenz und vor allem auch die Qualität der Fachbesucher“, bestätigte ihm Elke Thum von der Hama GmbH & Co. KG.

Während die weltbekannte Foto- und Elektronik-Zubehör-Firma aus Monheim/Schwaben schon bei der Premiere dabei war, hatte die Stiefel-Gruppe aus Lenting bei Ingolstadt heuer ihren ersten Auftritt.
Erst Mitte der 1990er Jahre wurde das Digitaldruck-Unternehmen gegründet: Eine Allgäukarte, laminiert und beidseitig bedruckt, war das erste Produkt damals, erzählte Walter Wirt, der Gesamtvertriebsleiter.
Heute habe das Unternehmen mit 100 Mitarbeitern seine Märkte in vielen Ländern Europas gefunden: 20 Millionen Euro Jahresumsatz macht es hauptsächlich mit „Karten zur Grundwissensvermittlung“.

Positive Nachwirkungen


Früher kannte man so etwas als schlichte Schullandkarten. Heute sind diese als Pinn- oder Magnettafeln ausgeführt, beschreib- und abwischbar. Auch mit Alurahmen sind die zu haben. Jahresplaner aus Lenting finden sich auch oft in Verwaltungen wieder.
Nun hofft Wirth, dass der Insights X-Auftritt ähnlich positive Nachwirkungen haben wird wie die bisherigen Teilnahmen an der Paper World in Frankfurt, die immer im Januar läuft.

Diese wohl wichtigste Konkurrenzveranstaltung der Nürnberger hatte in diesem Jahr 1600 Aussteller. Sie liege aber für viele Firmen ziemlich spät, um Neuheiten für die Jahresplanung zu präsentieren, meint die Insights-Leitung. Eitan Sebag von der Wolf Group Ltd. aus Israel bestätigt das: „Der Zeitpunkt im Oktober ist perfekt, um die Produkte zu präsentieren.“

Vielleicht kamen deshalb auch kleinere Firmen aus Bayern auf die Insights X. Zum Beispiel die ACTEtre Deutschland GmbH aus Augsburg, „ein Großhandelsverlag, der seine Produkte über Deutschlands Grenzen hinaus vertreibt“. Oder Valoro: Hinter der Marke von Peter Werkstetter aus Zirndorf steckt der Vertrieb verschiedenster Produkte, von Leuchtartikeln über Bastelscheren bis zu Heftmaschinen.

Deshalb ist Ernst Kick auch für die Zukunft der Messe nicht bange. Zumal auf der parallel in Nürnberg laufenden „Toy Preview“ die Neuheiten der Spielwarenbranche präsentiert wurden. Nicht die mit den meisten, sondern „eine Markenmesse mit den besten Ausstellern und den besten Fachbesuchern“ soll die Insights X werden, wünscht sich der Spielwarenmesse-Chef.
(Heinz Wraneschitz)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 48 (2016)

Soll die Meisterpflicht wieder eingeführt werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 2. Dezember 2016 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Hans Michelbach, MdB und Vorsitzender der CSU-Mittelstands-Union

(JA)


Jonas Kuckuk, Vorstand im Berufsverband unabhängiger Handwerkerinnen und Handwerker, BUH e.V.

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2016

Nächster Erscheinungstermin:
25. November 2016

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 27 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen
Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.