Wirtschaft

Die Bundesagentur für Arbeit wird am Donnerstag die offiziellen Arbeitsmarktdaten für den Freistaat bekanntgeben. (Foto: Bundesagentur für Arbeit)

27.04.2015

Frühjahrsaufschwung

Arbeitsmarkt in Bayern belebt

Der jährliche Frühjahrsaufschwung hat den Arbeitsmarkt in Bayern im April belebt. Experten zufolge dürften zuletzt rund 10.000 Männer und Frauen weniger auf Jobsuche gewesen sein als noch im März. Bundesweit erwarten Volkswirte deutscher Großbanken einen Rückgang um 85.000. Die offiziellen Daten für Bund und Land will die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag (30. April) in Nürnberg bekanntgeben. Im März waren in Bayern 281.100 Menschen auf Stellensuche, die Arbeitslosenquote betrug 4,0 Prozent.
ImVergleich zu den Vorjahren dürfte der Frühjahrseffekt heuer etwas schwächer ausfallen. Dies liegt vor allem daran, dass wegen des relativ milden Winters in den Vormonaten nicht so viele Menschen vorübergehend entlassen wurden, so dass nun auch nicht so viele Menschen neu eingestellt werden. In der Regel profitiert Bayern überproportional von dem saisonalen Rückgang, weil im Freistaat besonders viele Menschen in Außenberufen auf dem Bau oder in der Landwirtschaft arbeiten und im Winter freigestellt werden. (Elke Richter, dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 49 (2017)

Paragraf 219a: Soll das Werbeverbot für Abtreibungen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 8. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Strohmayr, Vize-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag

(JA)

Winfried Bausback (CSU), bayerischer Justizminister

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.