Wirtschaft

Parken wie von Geisterhand – die Firma serva transport systems aus Bernau am Chiemsee macht es mit ihren innovativen Parkrobotern möglich. (Foto: Serva)

07.06.2013

Im Finale zum Deutschen Gründerpreis

Große Auszeichnung für Parkanlagenentwickler aus Bernau am Chiemsee

serva transport systems GmbH haben überzeugt: Das Chiemgauer Unternehmen ist unter den Finalisten des Deutschen Gründerpreises 2013. Die GmbH aus Bernau wurde mit zwei weiteren Firmen in der Kategorie StartUp nominiert.
In der Begründung der Jury heißt es: „Die innovativen Parkroboter von serva transport systems nutzen die Stellflächen von Parkhäusern optimal aus. Dadurch können bis zu 60 Prozent mehr Fahrzeuge auf derselben Fläche untergebracht werden. Das patentierte System lässt sich flexibel in bestehende Gebäude einbauen und arbeitet sehr zuverlässig und stabil. Für diese ‚echte Innovation mit einem breiten Anwendungsgebiet’ nominierte die Jury des Deutschen Gründerpreises das Unternehmen.“
Die Gründer von serva transport systems, Leopold Meirer, Cary Bellaflor und Rupert Koch freuen sich: „Wir haben immense Energie und Zeit in unsere Innovation gesteckt. Auch wenn wir überzeugt von unseren Ideen sind, ist es etwas Besonderes für uns, dass unser Engagement nun so honoriert wird. Allein die Nominierung als Finalist des Deutschen Gründerpreises ist schon eine wichtige Auszeichnung. Jetzt sind wir natürlich sehr gespannt, wer am 25. Juni in Berlin letztlich den Preis gewinnt.“ Ein besonderer Dank der Gründer gilt der Familie Meltl, die das junge Unternehmen als Investoren unterstützt. Für Dorothea und Josef Meltl ist die Nominierung eine wichtige Bestätigung: „Wir waren von Anfang an begeistert von den Plänen der Gründer und ihrem großartigen Einsatz für ihr Projekt. Wir als Familie Meltl verstehen uns als Unternehmer, nicht als reine Investoren. Deswegen haben wir serva auch nicht einfach nur mit finanziellen Mitteln unterstützt, sondern begleiten sie zum Beispiel auch mit kaufmännischem Know-how.“
Zwei weitere Unternehmen aus München und aus Bremerhaven sind ebenfalls in der Kategorie StartUp nominiert. Die Finalisten erhalten ein individuelles Coaching. Zudem übernehmen Kuratoriumsmitglieder des Deutschen Gründerpreises über einen Zeitraum von zwei Jahren Patenschaften für jeden Finalisten. Je nach Bedarf stellen die Paten – namhafte deutsche Unternehmerpersönlichkeiten – Know-how in Bereichen wie Finanzierung, Organisation, Marketing, Vertrieb, Recht oder Personal und natürlich Kontakte zur Verfügung. Die Unternehmen erhalten außerdem ein Medientraining sowie Zugang zum Alumni-Netzwerk des Deutschen Gründerpreises.
Der Deutsche Gründerpreis besteht aus einem mehrstufigen Auswahlprozess. In der Kategorie StartUp stellt der Preis ein- bis dreijährige Unternehmen in den Mittelpunkt, die ihre Geschäftsidee besonders erfolgreich am Markt etabliert haben. Vorgeschlagen wurden die Unternehmen durch die rund 300 Experten des Deutschen Gründerpreises. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 50 (2017)

Soll das Handyverbot an Bayerns Schulen gelockert werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Fleischmann, Präsidentin des bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV)

(JA)

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes 1987 bis 2017

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.