Wirtschaft

DHL liefert die online bestellte Ware direkt in den Kofferraum des Audifahrers. (Foto: Audi)

24.04.2015

Pakete kommen direkt in den Kofferraum

Innovative Logistiklösung: Pilotprojekt von Audi, Amazon und DHL startet im Mai im Großraum München

„Ihr Paket konnte leider nicht zugestellt werden.“ Mit Audi connect easy delivery, einem zukünftigem Dienst von Audi connect, wird dieser Hinweis der Vergangenheit angehören – und damit der Einkauf im Internet noch komfortabler. Denn am Mai können sich Audifahrer im Großraum München von DHL ihr Amazon-Prime-Paket direkt in den Kofferraum liefern lassen.

„Mit seiner umfassenden Vernetzung machen wir das Auto zum service device und integrieren es noch stärker in das Alltagsleben unserer Kunden“, sagt Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb der Audi AG. „Audi connect easy delivery hilft, Zeit zu sparen und bietet mehr Komfort und Flexibilität – Vorteile, die für die Zielgruppe einer Premiummarke immer wichtiger werden.“
Der neue Service soll Kunden in Zukunft die Möglichkeit bieten, bei der Online Bestellung von Sendungen ihren Audi als Lieferadresse anzugeben. Im Rahmen des Pilotprojekts erfolgt die Zustellung durch DHL Paket. Entwicklungspartner Amazon bietet seinen Kunden als erster Online Händler die Lieferung in den Kofferraum an.
Professor Ulrich Hackenberg, Vorstand für Technische Entwicklung der Audi AG, unterstreicht die hohen Sicherheitsstandards des Entwicklungsprojektes: „Wie bei allen connect Diensten hat auch in diesem Fall die Sicherheit des Automobils und der Kundendaten für Audi höchste Priorität. Vorsprung durch Technik bedeutet für uns auch, dass der Audi Kunde derartige innovative Dienste ruhigen Gewissens in Anspruch nehmen und damit einen echten Mehrwert genießen kann.“
Stimmt der Audi Fahrer der Ortung seines Automobils für den Zeitraum der Lieferung zu, erhält der zuständige DHL Zusteller eine digitale Zugangsberechtigung zum Kofferraum des Kunden Fahrzeugs. Sie gilt einmalig für einen festgelegten Zeitraum und erlischt, sobald der Zusteller den Kofferraum wieder schließt. In ähnlicher Weise wird für Kunden von Audi connect easy delivery auch das Versenden von Briefen und Paketen aus dem eigenen Auto heraus möglich sein.
Mit dem Logistik Service können Kunden die Lieferung ihres Pakets künftig noch individueller bestimmen. Neben diesem Komfortgewinn trägt er auch dazu bei, die Effizienz in der Brief- und Paket Logistik zu steigern, erfolglose Zustellfahrten zu vermeiden und damit Verkehrsaufkommen zu reduzieren.
Die Audi AG wird zusammen mit DHL Paket und Amazon Audi connect easy delivery unter realitätsnahen Bedingungen testen. Dazu startet im Mai ein Pilotprojekt im Großraum München. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 49 (2017)

Paragraf 219a: Soll das Werbeverbot für Abtreibungen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 8. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Strohmayr, Vize-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag

(JA)

Winfried Bausback (CSU), bayerischer Justizminister

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.