Wirtschaft

Ob Windkraftanlagen die Flugsicherheit beeinträchtigen, ist umstritten. Ein Forschungsprojekt soll jetzt Klarheit bringen. (Foto: dpa)

18.10.2013

Stören Windräder Flugzeuge?

Wind- und Radar-Wechselwirkungen werden erstmals wissenschaftlich untersucht

Stören Windräder Radaranlagen? Gerade in Franken gibt es darüber oft Streit. Ein Forschungsprojekt soll diese Frage jetzt wissenschaftlich klären.
WERAN – das ist keine Ur-Echse, sondern die Abkürzung für „Windenergieanlagen- und Ra-dar/Navigation-Wechselwirkung“. Für das dreijährige Forschungsprojekt unter Leitung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) erteilte jetzt das Bundesumweltministerium den Auftrag.
Das Thema hat viel Brisanz. Denn mit der Begründung „die stören den Flugbetrieb“ lehnen Militär- oder Zivil-Flugbehörden Windkraftanlagen (WKA) des Öfteren pauschal ab. So behauptet das Luftamt Nordbayern: „In einer Entfernung von bis zu 15 km zu VOR wirken WKA aber als zu-sätzliche Störbeiträge auf die Signale des VOR.“ VOR ist die Abkürzung für das englische Wort für „Drehfunkfeuer“. Eine solche Flugsicherungseinrichtung befindet sich auch in Würzburg. Weshalb es ganz aktuell in Unterfranken, aber auch in der Nähe der Gredinger „Wehrtechnischen Erprobungsstelle WTD 81“ viel Frust bei potenziellen Windraderrichtern gibt...(Heinz Wraneschitz)

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in der gedruckten Ausgabe der Bayerischen Staatszeitung vom 18. Oktober 2013.

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.