Anmelden

 

Aktuelles aus den Ressorts
Der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands (JU) Philipp Mißfelder tritt ab. (Foto: dpa)

Der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands (JU) Philipp Mißfelder tritt ab. (Foto: dpa)

Politik // Heute, 17.09.2014Kommentar schreiben

JU: Kampfkandidatur um den Vorsitz

So lange war vor ihm keiner im Amt: Philipp Mißfelder gibt nach 12 Jahren den Vorsitz der Jungen Union ab

Die Junge Union steht nach zwölfjähriger Rekordamtszeit des Vorsitzenden Philipp Mißfelder vor dem Umbruch. Erstmals seit etwa 40 Jahren kommt es am Freitag in der Nachwuchsorganisation von CDU und CSU zu einer Kampfabstimmung um den Vorsitz. Mit JU-Vize Benedict Pöttering (31) und dem nordrhein-westfälischen JU- Chef Paul Ziemiak (29) stellen sich beim Deutschlandtag der Jungen Union im oberbayerischen Inzell zwei im Auftreten grundverschiedene Bewerber zur Wahl. Ihre politischen Positionen......
mehr Info
Leben in Bayern // Heute, 17.09.2014Kommentar schreiben

Vorsicht Blitzer!

Am Donnerstag startet der zweite bayerische Blitzmarathon. Geschwindigkeitskontrollen gibt es eine Woche lang im ganzen Freistaat. Eine Lister der über 2000 Messstellen finden Sie im Internet

Im Jahr 2013 wurden auf Bayerns Straßen bei Geschwindigkeitsunfällen 10.475 Menschen verletzt und 200 getötet. Zu hohe Geschwindigkeit gehört damit weiterhin zu den Hauptunfallursachen. Nach den guten Erfahrungen des vergangenen Jahres startet Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann am 18. September 2014 erneut eine Geschwindigkeitskontrollwoche der Bayerischen Polizei. Der zweite 'bayerische Blitzmarathon' dauert bis zum 25. September 2014 und findet im Rahmen des Bayerischen...
mehr Info
Kultur // Heute, 17.09.2014Kommentar schreiben

Vergnügliche Fundstücke und Curiosa

Das internationale Kammermusikfestival Nürnberg präsentiert überraschende Kabinettstückchen

Erst in der Mitte angelangt, aber doch schon mit positiver Bilanz: das 13. Internationale Kammermusikfestival Nürnberg, wieder sehr sympathisch fest in englischsprachiger Hand, präsentiert überraschende Kabinettstückchen. Und zwar von einem Komponisten, von dem man sie am wenigsten erwartet hätte: Hans Werner Henze. Das bringt schon im Vorfeld Lob vom ehemaligen Münchner Biennale- und Salzburger Festspielchef Peter Ruzicka ein: „klug, erlesen, eindrucksvoll“. Besonders natürlich, wenn man mit...
mehr Info
Politik // Dienstag, 16.09.2014Kommentar schreiben

Eiszeit im Landtag

Seehofer kündigt Opposition Gesprächsbereitschaft auf

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat ein bewährtes Rezept im Umgang mit Angriffen: Er versucht den Eindruck zu erwecken, als seien die Attacken nicht ernst zu nehmen. Diese Taktik wählt Seehofer zunächst auch heute im Landtag. Die Opposition nutzt die Sondersitzung zum Fall Haderthauer für eine Generalabrechnung mit Seehofer und der CSU. Seehofer lehnt sich in seinen Sessel zurück, lacht immer wieder, schlägt einmal sogar vor die Hände vor den Kopf.  Erst nach dem Ende der Debatte...
mehr Info
Leben in Bayern // Dienstag, 16.09.2014Kommentar schreiben

Klavier sucht Musiker

Kunstministerium beteiligt sich an weltweitem Projekt mit Kurzkonzerten preisgekrönter Nachwuchsmusiker

Zwölf Klaviere warten an zwölf Spielorten in München auf Musiker. Auch das bayerische Kunstministerium beteiligt sich an der Aktion „Spiel mich“ des Münchner Vereins Isarlust, die an das weltweite Projekt „Play Me, I’m Yours“ angelehnt ist. Noch bis 19. September steht im Theatinerhof des Ministeriums (Zugang über die Theatinerstraße) ein von einem Münchner Künstler gestalteter Konzertflügel. Dieser kann von 16 bis 21 Uhr frei bespielt werden. Zudem haben sich einige preisgekrönte...
mehr Info
Politik // Dienstag, 16.09.2014Kommentar schreiben

Opposition rechnet mit Seehofer ab

Sondersitzung des Landtags: Der Ministerpräsident dankt Haderthauer. Scharf ist als Ministerin vereidigt

Die Opposition hat die Sondersitzung des Landtags zum Fall Haderthauer zu einer Generalabrechnung mit Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) genutzt. Insbesondere die Grünen griffen den CSU-Vorsitzenden am Dienstag scharf an. Seehofer schade dem Ansehen Bayerns, sagte Grünen-Fraktionschefin Margarete Bause in einer teilweise turbulenten Debatte. "Der Fisch stinkt vom Kopf her." SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher spottete, der Ministerpräsident müsse bereits den fünften...
mehr Info
Leben in Bayern // Dienstag, 16.09.2014Kommentar schreiben

Schulstart in Bayern

Nach gut sechs Wochen Sommerferien hat in Bayern für 1,68 Millionen Kinder und Jugendliche wieder der Ernst des Lebens begonnen. Und es gibt einige Neuerungen

Zum Beginn des neuen Schuljahrs wünschte Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) allen Schülern heute "viel Freude im Schulalltag". Erstmals seit Jahren werden heuer wieder deutlich mehr Kinder eingeschult. Die Zahl der Erstklässler stieg um 2,5 Prozent auf knapp 110 000, teilte das Kultusministerium mit. Ursache dafür ist der anhaltende Zuzug aus dem In- und Ausland. Dennoch setzt sich der allmähliche Schülerrückgang fort: Die Gesamtzahl der Schüler schrumpft im neuen Schuljahr um 17...
mehr Info
Wirtschaft // Dienstag, 16.09.2014Kommentar schreiben

Lichtblick für den hoch verschuldeten Nürnberger Flughafen

Elf Prozent mehr Fluggäste während der Sommerferien

Während der Sommerferien nutzten elf Prozent mehr Reisende den Airport als im Vorjahreszeitraum. Mehr als 560.000 Passagiere zählte der Flughafen in der diesjährigen Ferienzeit. Verkehrsreichster Tag sei der 12. September mit 13.600 Passagieren gewesen, teilte der Flughafen am Montag mit. Beliebteste Urlaubsziele waren die Türkei, Griechenland und die kanarischen Inseln.  Ende Juli hatten sich Freistaat und Stadt Nürnberg darauf geeinigt, den nordbayerischen Flughafen in den kommenden...
mehr Info
Bauen // Dienstag, 16.09.2014Kommentar schreiben

Zukunftsorientiertes und innovatives Design

Gewerbebau zum Entwickeln, Supporten, Schulen und Beraten

Seit über 20 Jahren gehört die Apis Informationstechnologien GmbH zu den renommiertesten Entwicklern und Anbietern innovativer Softwareprodukte, insbesondere im Rahmen des Qualitätsmanagements. Ständige Anpassung an neue Standards und Anforderungen sind wichtig, um die Position als qualifizierter Partner in allen Fragen des internationalen Risikomanagements sicherzustellen. Weltweit vertrauen über 1500 Kunden der Kompetenz des Softwareherstellers, für den Regnauer Fertigbau in Wörth an der...
mehr Info
Reisen // Dienstag, 16.09.2014Kommentar schreiben

Käse von glücklichen Kühen

Themenradwege auf der Allgäuer Käsestraße

Käse und Bier – das ist Tradition pur im Allgäu. Naturbelassen, würzig und von Hand verarbeitet. Zwölf Sennereien, Brauereien und mehrere Hofläden reihen sich auf der Allgäuer Käsestraße aneinander, die neuerdings das bayerische Allgäu mit dem baden-württembergischen Allgäu verbindet. Auf einer Strecke von 220 Kilometern windet sich die abwechslungsreiche Käsestraße durch Wiesen und Wälder zwischen Isny, Wangen, Lindau, Scheidegg, Lindenberg und Oberstaufen. Auf der Westallgäuer Hochebene...
mehr Info
Topthema der Woche
Transparenz gibt’s in vielen Rathäusern wie etwa Starnberg nicht nur baulich, sondern auch bei der Informationspolitik.	(Foto: dpa)
Politik // 12.09.2014Kommentar schreiben

Transparenz? Gibt's nur in den Kommunen

Einsicht in Akten der Verwaltung nehmen: Immer mehr Gemeinden ermöglichen das, nur der Freistaat zögert

Beim Bau der Seebühne in Prien am Chiemsee sollen über einen Zeitraum von acht Jahren Millionen Euro ohne rechtliche Grundlage am Marktgemeinderat vorbeigeflossen sein. Doch die Namen möglicher Verantwortlicher wurden nur in nicht-öffentlicher Sitzung genannt. Grund: Laut allgemeiner Geschäftsordnung für die Behörden dürfen Auskünfte nur erteilt werden, „wenn ein berechtigtes Interesse glaubhaft gemacht wird“. Das wollten sich die Priener Bürger nicht gefallen lassen. Also schickten sie mit......
mehr Info

Politik

Politik // 16.09.2014Kommentar schreiben

Ex-OB-Kandidat ist Wiesnchef

Wenn am Samstag das Oktoberfest beginnt, werden sich in der Anzapfboxe andere Leute zuprosten als in den Vorjahren: Ein neuer Oberbürgermeister zapft das erste Fass an, und es gibt einen neuen Wiesnchef. Politisch waren die beiden Gegner

Er wollte Oberbürgermeister werden. Jetzt ist er Chef des Oktoberfests. Bei der Kommunalwahl in München hat Josef Schmid (CSU) gegen den SPD-Mann Dieter Reiter verloren. Der CSU-Politiker wurde aber Nachfolger seines Konkurrenten als Wirtschaftsreferent -und ist damit Herr über das größte Volksfest der Welt. Zur Eröffnung am Samstag werden die beiden früheren Gegner gemeinsam auf eine friedliche Wiesn anstoßen. Und auch im Rathaus sind SPD und CSU inzwischen Freunde: Nach langen Jahren von...
mehr Info
Politik // 15.09.2014Kommentar schreiben

Spaenles Reformideen

Den Segen des Chefs hat er: Kultusminister Ludwig Spaenle will G9-Züge am Gymnasium einführen, aber grundsätzlich beim G8 bleiben

Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich voll hinter die Pläne seines Kultusministers Ludwig Spaenle zur Einführung von G9-Zügen am Gymnasium gestellt. "Mir gefällt der Grundansatz gut", sagte der CSU-Chef am Montag vor einer Sitzung des Parteivorstands in München. Das Konzept, bei dem es auch um eine Verbesserung des Lehrplans und eine bessere Vermittlung von Lerninhalten gehe, sei "beachtlich" und habe seine Unterstützung. Spaenle will grundsätzlich beim achtjährigen...
mehr Info
Politik // 15.09.2014Kommentar schreiben

"Bester Schutz gegen AfD ist gute eigene Politik"

Horst Seehofer gibt den beiden Unionsparteien einige einfach klingende Ratschläge

Angesichts der aktuellen Landtagswahlerfolge der Alternative für Deutschland (AfD) hat CSU-Chef Horst Seehofer die Union zu Geschlossenheit, Tatkraft und einer verlässlichen Politik ermahnt. Zugleich rief er die beiden Schwesterparteien auf, mehr als bisher auf die Sorgen, Nöte und Wünsche der Bevölkerung zu hören. Politik müsse sich um die Themen kümmern, die die Menschen bewegen. "Der beste Schutz gegen die AfD ist eine gute eigene Politik", sagte Seehofer heute vor der Sitzung des...
mehr Info

Landtag

Landtag // 12.09.2014Kommentar schreiben

Seehofers Geburtstag kostete den Steuerzahler 26 400 Euro

Schriftliche Anfrage von Florian Streibl (Freie Wähler)

Die Geburtstagsfeier des mittlerweile zurückgetretenen CSU-Landrats Jakob Kreidl hatte 120 000 Euro gekostet. Doch tief in die Tasche greifen musste er dafür bekanntlich nicht: Über 112 000 Euro übernahmen die Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee und der Landkreis Miesbach. Aufgrund dieses Vorfalls hakte der Parlamentarische Geschäftsführer der Freien Wähler, Florian Streibl, nach, welche Landräte und Mitglieder der Staatsregierung sonst noch Geburtstagsfeiern auf Kosten der Steuerzahler...
mehr Info
Landtag // 12.09.2014Kommentar schreiben

Vor allem Arbeitsrichter verdienen dazu

Schriftliche Anfrage der Grünen: Vorträge, Schulungen, Gutachtertätigkeiten – viele Richter im Freistaat haben einen Nebenjob

An Berliner Gerichten haben fast drei Viertel der Richter einen Nebenjob. Das ist das Ergebnis einer Anfrage des Abgeordneten Simon Weiß (Piraten) im Berliner Abgeordnetenhaus. Gleiches trifft laut dem rechtspolitischen Sprecher der bayerischen Grünen, Sepp Dürr, auch für die Richter am Bundesgerichtshof zu. An den anderen Bundesgerichten sind es sogar noch mehr: „Am Bundesarbeitsgericht und am Bundessozialgericht gehen alle auch noch privaten Geschäften nach“, verdeutlicht Dürr. Doch...
mehr Info
Landtag // 05.09.2014Kommentar schreiben

Haft ohne Hoffnung

Haftbedingungen im Freistaat: Jährlich bis zu 18 Selbstmorde, Hunderte unschuldig Verurteilter und immer weniger Freigänge

Die Kritik an den Justizvollzugsanstalten (JVA) im Freistaat reißt nicht ab. Zuerst musste Justizminister Winfried Bausback (CSU) einräumen, dass die Personalsituation in Gefängnissen bayernweit angespannt ist und allein die 287 Beschäftigten in Straubing 55 500 Überstunden haben. Anschließend kam heraus, dass durch die restriktive Kondomausgabe 30 Mal so viele Häftlinge mit HIV infiziert sind wie im Bundesdurchschnitt (die BSZ berichtete in beiden Fällen). Zuletzt sorgte der Selbstmord in der...
mehr Info

Kommunales

Kommunales // 15.09.2014

Obersalzberg wird erweitert

Der Freistaat reagiert auf den Besucheransturm ins NS-Dokumentationszentrum.

Mehr als zwei Millionen Besucher haben seit 1999 die Dokumentationsstelle Obersalzberg besucht. Die Dokumentation ist eine bundesweit und international bedeutende Einrichtung zur Aufarbeitung der NS-Zeit. Die Resonanz der breiten Öffentlichkeit übertraf von Anfang an jede Erwartung. Jährlich besuchen durchschnittlich 160 000 Interessierte die Dokumentationsstelle, die ursprünglich für 30 000 bis 40 000 Gäste konzipiert worden war. Der Freistaat wird deshalb die Dokumentationsstelle erweitern....
mehr Info
Kommunales // 15.09.2014

Volkshochschulen und Bibliotheken wollen stärker kooperieren

Pilotprojekt in Regensburg

Volkshochschulen und Bibliotheken im Freistaat wollen künftig stärker kooperieren. Das bekräftigten der der Bayerische Volkshochschulverband (BVV) und der Bayerische Bibliotheksverband (BBV). Der Vorsitzende des BBV, Bayerns Kultusstaatssekretär Bernd Sibler (CSU), und der Vorsitzende des BVV, Professor Klaus Meisel empfehlen ihren Mitgliedern, auf lokaler und regionaler Ebene fortan enger zusammenzuarbeiten und gemeinsam mit innovativen Angeboten alle Altersgruppen und breite...
mehr Info
Kommunales // 12.09.2014

"Ude als Benchmark? Nur beim Anzapfen!"

Münchens OB Dieter Reiter über sein Verhältnis zum Koalitionspartner CSU, die Kooperation mit dem Landrat des Landkreises München und Dauervergleiche mit seinem Vorgänger Christian Ude.

Eine große Koalition im Münchner Rathaus: Da muss der OB umdenken. Vor allem, weil der Partner CSU sich geschickt in Szene zu setzen weiß. Und Oberbürgermeister Dieter Reiter ist kein Selbstdarsteller wie sein Vorgänger Christian Ude. Er setzt auf Pragmatismus und Sachpolitik und hat durchaus schon einiges auf den Weg gebracht.BSZ Herr Reiter, Ihr Zweiter Bürgermeister und Koalitionspartner Josef Schmid von der CSU ist recht umtriebig: Er eröffnet das Filmfest, schickt Kondolenzmeldungen der...
mehr Info

Wirtschaft

Wirtschaft // 15.09.2014Kommentar schreiben

BayernLB wollte Hypo Alpe Adria erst nicht haben

Ex-BayernLB-Chef Werner Schmidt habe die HGAA damals abblitzen lassen

Das Milliardendebakel mit der österreichischen Bank Hypo Alpe Adria wäre der BayernLB beinahe erspart geblieben. Noch im Jahr 2006 habe die BayernLB keinerlei Interesse an einem Einstieg bei der HGAA gehabt, sagte deren früherer Vorstandschef Tilo Berlin heute als Zeuge im Strafprozess gegen ehemalige Vorstände vor dem Landgericht München. Der BayernLB-Chef Werner Schmidt habe die HGAA damals abblitzen lassen und gesagt, dass ein Einstieg für ihn überhaupt nicht infrage komme. Kurze Zeit später...
mehr Info
Wirtschaft // 12.09.2014Kommentar schreiben

Europa braucht eine Re-Industrialisierung

„Tag der Bayerischen Wirtschaft“ in Brüssel: EU-Kommissar Günther Oettinger und Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft fordern Initiativen für mehr Wachstum und Wohlstand

Mehr Wirtschafts- statt Sozialpolitik fordern Günther Oettinger, designierter EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft (bisher zuständig für Energie), und Alfred Gaffal, Präsident der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Beim „Tag der Bayerischen Wirtschaft“ in Brüssel machen sie klar, dass Wachstum in Europa nur mit mehr Markt und Wettbewerb zu haben ist. Kernstück hierfür sei eine Re-Industrialisierung – vor allem in den anderen EU-Staaten. „Denn Deutschland ist gerade deswegen so...
mehr Info
Wirtschaft // 12.09.2014Kommentar schreiben

Berliner Vorglühen für die Münchner Wies’n

Bereits zum vierzehnten Mal fand in der Bayerischen Vertretung der Berliner Auftakt des Münchner Oktoberfests statt

Bevor vom 20. September bis 5. Oktober das Original wieder Zigtausende Wies’n-Fans aus aller Welt nach München lockt, wurde in Berlin schon mal „vorgeglüht“. „Wer Bayern verstehen will, muss seine Feste besuchen – vor allem unsere Wiesn.“ Mit diesen Worten eröffnete Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) den Berliner Auftakt des Münchner Oktoberfests. Mit zwei kräftigen Schlägen hatte Finanzminister Markus Söder (CSU), oberster Chef des Münchner Hofbräuhauses, zuvor die erste Maß Hofbräu...
mehr Info

Kultur

Kultur // 12.09.2014Kommentar schreiben

Göttlicher Beistand

In Aschaffenburg erfährt man, wofür die antiken Unsterblichen zuständig waren

Die königlich-bayerische Zeit hat auch im ehemaligen Kur-Mainzer Besitztum Aschaffenburg herausragende Spuren hinterlassen. Am prominentesten ist wohl das hoch über dem Main malerisch gelegene Pompejanum. König Ludwig I. ließ es von seinem Architekten Friedrich von Gärtner im Stil eines römischen Wohnhauses errichten. Diese Nachbildung sollte den Kunstliebhabern einen Eindruck der Antike hinterlassen.Im Zweiten Weltkrieg wurde es bombardiert, inzwischen ist es restauriert – und lockt nach wie...
mehr Info
Kultur // 12.09.2014Kommentar schreiben

Immer lustig am Sepplabend

Eine Ausstellung im Museum Aschenbrenner zeigt, wie Garmisch-Partenkirchen und die Volksmusik eng zusammen gehören

So virtuos wie die Fiakermili in Arabella jodelt auf der Alm keiner, aber natürlich muss Richard Strauss in einer Ausstellung vorkommen, wenn sie in Garmisch und direkt an der Loisach gezeigt wird und Wann I mein Jodler sing‘ heißt: Diesmal ist die Alm das Museum Aschenbrenner mitten in Garmisch; dort wird auch manch andere Art von Volkskunst gezeigt, und dort kann man in einem einfallsreichen Beiprogramm bis zum 27. September auch Jodeln lernen.Im Jubiläumsjahr zum 150. Geburtstag fängt man in...
mehr Info
Kultur // 12.09.2014Kommentar schreiben

Psychedelischer Farbrausch

In der Kunsthalle Nürnberg steht die Kunst Kopf

Wo das Bild aufhört, in die Skulptur übergeht und in der Architektur des Raumes endet, ist in diesen Bildern nicht auszumachen. Sie sprengen buchstäblich jeglichen Rahmen, greifen in den Raum aus und ziehen den Betrachter ins Bild hinein. Off the Wall – Bildräume und Raumbilder, die Ausstellung in der Kunsthalle Nürnberg, irritiert so, dass einem die Augen übergehen.Wie etwa in den Illusionsräumen von Markus Linnenbrink, der die beiden letzten Ausstellungsräume der Nürnberger Kunsthalle in...
mehr Info

Bauen

Bauen // 12.09.2014Kommentar schreiben

Kanaltrogbrücke freigegeben

Arbeiten am Korrosionsschutz und Stahlbauarbeiten an der Brücke über das Rednitztal sind abgeschlossen

Der Weg über die Kanaltrogbrücke, die das Rednitztal überquert, ist wieder für Fußgänger und Radfahrer passierbar. Fünf Monate Bauzeit waren erforderlich, um die umfangreichen Korrosionsschutz- und Stahlbauarbeiten an der Stahlbrücke durchzuführen.An der 42 Jahre alten Stahltrogbrücke wurde im Rahmen der Schifffahrtsperre im März und April die Hälfte des 8000 Quadratmeter großen Trogbodens mit einem neuen Korrosionsschutz versehen, um den Stahl vor Durchrostung dauerhaft zu schützen.Im...
mehr Info
Bauen // 12.09.2014Kommentar schreiben

Backe an Backe

Ausbau der Straßenbahnstrecke Thon bis Am Wegfeld entlastet Nürnberger Straßenverkehr

Um eine Verbesserung für die aus dem Nürnberger Norden kommenden Pendler zu schaffen, verlängert die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft die Straßenbahnstrecke von Thon zur Haltestelle Am Wegfeld. Damit können Einpendler bereits an den Toren Nürnbergs auf die Straßenbahn umsteigen. Neben der Entlastung des Straßenverkehrs stellt die Straßenbahnverlängerung von Thon nach Am Wegfeld auch eine noch bessere Erschließung des Nürnberger Nordens dar.Um Pendlern den Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr...
mehr Info
Bauen // 12.09.2014Kommentar schreiben

Hohe Funktionalität

Der Neubau von Swiss Life Deutschland in Garching bildet ein markantes Entrée zum Gewerbegebiet Hochbrück

Von oben betrachtet, kann man das Gebäude als „G“ lesen – steht das für Garching? Der Ort, konkret das Gewerbegebiet Hochbrück (es ist das flächenmäßig größte Gewerbegebiet im Raum München), ist nämlich die neue Adresse von Swiss Life Deutschland (Jahresumsatz 1,4 Milliarden Euro). Mehr noch: Mit seinem Neubau prägt er das Gewerbegebiet sogar besonders, stellt geradezu das neue und repräsentative Entrée dar – im Schulterschluss mit der Gemeinde (17 000 Einwohner). Dort war man nämlich von den...
mehr Info

Leben in Bayern

Leben in Bayern // 15.09.2014Kommentar schreiben

Tracht auf den Hund gekommen

Die Meinungen darüber sind durchaus gespalten: Muss Kleidung für Hunde tatsächlich sein? Hildegard Bergbauer aus Straubing entwirft sogar Dirndl und Lederhosen für Zamperl. Sie meint: Erlaubt ist, was Spaß macht

Seit mehr als 30 Jahren verkauft die Trachtenschneiderin Hildegard Bergbauer ausgefallene Trachtenmode im Straubinger Stadtturm. Sie hat sich mit oft kuriosen Ideen einen großen Kundenstamm geschaffen. Besonders vor den bayerischen Traditionsvolksfesten wie kürzlich vor dem Straubinger Gäubodenvolksfest oder in diesen Tagen vor dem Münchner Oktoberfest steigt die Nachfrage nach urigen Beinkleidern auch für den Vierbeiner. Die Auswahl für die bellenden Volksfestbesucher ist groß: vom Dirndl bis...
mehr Info
Leben in Bayern // 15.09.2014Kommentar schreiben

"Die Menschen sind neugierig auf mich und meine Heimat"

100 Gastpriester waren im Sommer in der Erzdiözese im Einsatz. Hanna Ghoneims Heimat ist Damaskus, sein aktueller Wohnort Wien - für vier Wochen hat er in Freising eine Urlaubsvertretung übernommen

"Pfiat di", sagt Hanna Ghoneim in bestem Bairisch, als er einen Besucher im Pfarrbüro verabschiedet. Der Priester aus Syrien hat in der Pfarrei St. Lantpert in Freising für vier Wochen eine Urlaubsvertretung übernommen. Studiert hat er in den 90er Jahren in München. Daher spricht er fließend Deutsch - respektive Bairisch. Etwa 100 Gastpriester waren während der Sommerferien in der Erzdiözese im Einsatz. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa berichtet der 48-Jährige von seinem...
mehr Info
Leben in Bayern // 12.09.2014Kommentar schreiben

Bier, Blasmusik und Budenzauber

Countdown zum Oktoberfest: Die Vorbereitungen zur Wiesn laufen auf Hochtouren

Die Bierzelte und die meisten Fahrgeschäfte stehen. Weit sichtbar ist schon das Riesenrad. München rüstet sich für das größte Volksfest der Welt. Am nächsten Samstag (20. September) beginnt das 181. Oktoberfest. Bis zum 5. Oktober werden dann rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt erwartet.Die Wirte sind in den Bierzelten mit der Inneneinrichtung beschäftigt. In Trachtenläden und Shops läuft der Verkauf von Dirndln und Lederhosen auf Hochtouren.  Der Preis für eine Maß Bier liegt...
mehr Info

Unser Bayern

arrow
Facebook
Umfrage Bild

Frage der Woche KW 37 (2014)

 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen Staatszeitung vom 12. September 2014 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Markus Söder (CSU),

bayerischer Finanzminister

(JA)


Volkmar Halbleib (SPD),

Vize-Vorsitzender des Finanzausschusses im Landtag

(NEIN)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern | Online lesenUnser Bayern | Nachbestellen
Shopping
Anzeigen Mediadaten
Shop
Staatszeitung Staatsanzeiger



Jahresbeilage
Bauen in Bayern 2013 (PDF 26 MB)

Jetzt buchen
Bauen in Bayern 2014

Anzeigen@bsz.de Tel. 089/290142-65/54/56
Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.