Bauen

Kinder bauen in München Wohnhäuser, Straßen und Schulen. (Foto: Kinder- und Jugendmuseum München)

09.10.2018

Kinder bauen

Kinder bauen in München Wohnhäuser, Straßen und Schulen

„Bau mit – München baut“ ist das Motto der neuen Ausstellung im Münchner Kinder- und Jugendmuseum: Kinder ab vier Jahren werden eingeladen, zu erleben, wie Wohnhäuser, Schulen, Straßen, Spielplätze, U-Bahnen, Museen und Bahnhöfe geplant und errichtet werden. Die Stadtsparkasse München unterstützt diese Ausstellung mit einer Spende in Höhe von 15.000 Euro aus dem PS-Sparen und Gewinnen - der PSLotterie der Sparkassen. Mit jedem PS-Los, das Kunden der Stadtsparkasse für 5 Euro kaufen, mehren sie Ihr Vermögen. Ihr Sparanteil geht automatisch auf ein Konto Ihrer Wahl. 25 Cent je Los wandern in gemeinnützige Projekte – wie zum Beispiel der neuen Ausstellung des Kinder- und Jugendmuseums am Holzkirchener Flügelbahnhof in der Arnulfstraße.

Kinder kennen natürlich Wohnhäuser, Straßen, Spielplätze und U-Bahnen. Doch wer plant und baut das alles? Was benötigt man auf einer Baustelle und wie sieht es eigentlich unter den Häusern und Straßen aus? All das erklärt die Ausstellung kind- und jugendgerecht. Sie ist seit 6. Oktober 2018 gestartet und läuft bis 28. April 2019. Gruppen können sich vorab anmelden.

Doch die kleinen Besucher können dort nicht nur lernen, sondern auch selbst Hand anlegen: Helm auf und ab auf die Baustelle: Mithilfe eines Krans errichten die Besucher Wände aus Mauersteinen, bauen große Türme aus Bambusstangen und überspannen alles mit einem Dach. Auch ein vorhandenes Baugerüst können die kleinen Besucher erklettern.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende dazu beitragen konnten, für die Kinder der Stadt ein neues Erlebnis im Kinder- und Jugendmuseum zu ermöglichen“, sagt Kundenberater Günter Zacherl von der Stadtsparkasse München, der den Verein betreut. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche
Wegen wiederholter Manipulationsversuche sehen wir uns leider gezwungen, „Die Frage der Woche“ als interaktives Element auf unserer Homepage einzustellen.
Auf Facebook können Sie darüber weiterhin abstimmen und diskutieren.
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.