Reisen

Die Brauer Viktoria und Franz Schubert freuen sich auf die Besucher. (Foto: Bezirk Oberbayern, Archiv FLM Glentleiten/Bäck)

12.07.2018

Das neue Gebäude entdecken

Glentleitner Eingangsgebäude fertiggestellt: Tag der offenen Tür mit Brauereifest für alle am Samstag, 14. Juli 2018

Zum Saisonstart am 19. März ging das neue Eingangsgebäude des Freilichtmuseums Glentleiten in Betrieb. Nun sind auch die Außenanlagen fertig, im Inneren sind alle Einrichtungen an ihrem Platz, die erste Sonderausstellung läuft, und das in der Schaubrauerei hergestellte Bier fließt aus den Zapfhähnen der Glentleitner Wirtschaft & Brauerei. Grund genug also für das Glentleitner Museumsteam mit seinen Besuchern die Fertigstellung an diesem Samstag (14. Juli) zu feiern. Dabei können Jung und Alt bei freiem Eintritt das Gebäude mit seinen zahlreichen Funktionen entdecken - das Programm reicht vom Bierbrauen und -verkosten über Sonderführungen bis hin zu Handwerksvorführungen und zahlreichen Mitmachaktionen für Kinder.

Ab 11.00 Uhr starten stündlich Führungen zum Thema Bier. Die Besucher werden fachkundig durch die Kuratoren der Ausstellung "Vom Hopfen zur Halben" durch die Sonderschau begleitet und machen Station bei Brauer und Schäffler, die an diesem Tag ihre Handwerke zeigen. Weitere Vorführungen demonstrieren die Arbeit von Weber, Seiler, Trachtenschneiderin, Drechsler und Hafnerin.

Für die kleinen Besucher gibt es zahlreiche Mitmachaktionen: In offenen Werkstätten können sie Schlüsselanhänger und Buttons sowie passend zum Brauereifest Seifen mit Bier-Treber herstellen. Außerdem lädt ein Nostalgie-Karussell dazu ein, eine Runde mitzufahren. Und bei "Samstags im Mirzn" entdecken sie das Leben in einem Kleinanwesen vor 100 Jahren.

Die Brauerfamilie Schubert, die Pächter der Glentleitner Wirtschaft & Brauerei, werden am Samstag die Sudkessel anschmeißen, sodass die Besucher live miterleben können, wie Bier gebraut wird. Natürlich gibt es die drei bisher gebrauten Sorten - ein Helles, ein Dunkles und ein Bockbier - auch zum Probieren. Die Wirtsleute bieten auf der Terrasse mit ihrem herrlichen Ausblick auf Kochelsee und umliegende Bergwelt u.a. Hendl vom Grill, Trebernbratwurst und einen Bieraperol an. Der Glentleitner Kramerladen hat traditionelle Biergartenschmankerl im Angebot.

Am Kramerladen spielt das Orchester Kurzweil, in der Glentleitner Wirtschaft & Brauerei sorgt die Blaskapelle Farchant für die passende musikalische Umrahmung des Festes.

Den endgültigen Beschluss zur Errichtung eines neuen Eingangsgebäudes fällte der Bezirkstag von Oberbayern im Januar 2013. Im selben Jahr startete ein europaweit ausgeschriebener Architekturwettbewerb, den das Büro Florian Nagler Architekten aus München gewann. Insgesamt gab es 299 Teilnehmer am Wettbewerb. Nach einer Feinplanungsphase begann man mit dem Bau im Herbst 2016. Nach gut eineinhalb Jahren Bauzeit konnte das Gebäude am 19. März 2018 in Betrieb gehen. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf etwa 13,5 Millionen Euro. Dies ist die größte Investition des Bezirks Oberbayern in sein zentrales Freilichtmuseum seit den Anfangsjahren der Glentleiten. Der Kostenrahmen wurde dabei eingehalten. Das Gebäude vereint mehrere Funktionen unter seinem Dach: Empfang und Kasse, Raum für Sonderausstellungen, Museumsladen, Gastronomie und Schaubrauerei. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 37 (2018)

Umfrage Bild
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 14. September 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Georg Nüßlein
(CSU), stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag

(JA)

Stephan Pilsinger (CSU), Arzt und Mitglied des Gesundheitsausschusses im Bundestag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2018

Nächster Erscheinungstermin:
30.November 2018

Anzeigenschluss: 9.November 2018

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.