Freizeit und Reise

Blick von der "Katrin" auf Bad Ischl. (Foto: Daniel Leitner, Tourismusverband Bad Ischl)

13.09.2022

Feiern und genießen

Feiern und genießen: Bauernherbst in Bad Ischl noch bis 31. Oktober

Noch bis 31. Oktober 2022 wird in und um Bad Ischl der Bauernherbst gefeiert. Eine wunderbare Gelegenheit, um einen Besuch der Kaiserstadt mit traumhaften Wanderungen und Biketouren zu verbinden. Und dabei das traditionelle bäuerliche Leben mit all seinen unverwechselbaren Festen kennenzulernen. Es wird g´sungen, g´spielt, getanzt und geplattelt.

Die Ischler lieben „ihren“ Bauernherbst und freuen sich über jeden Gast, der mit ihnen diese besondere Zeit feiert. Die Bauern haben die „Sommerarbeit“ abgeschlossen, die Ernte ist eingefahren. Jetzt gilt es, kulinarische Köstlichkeiten zu genießen, Traditionen zu pflegen, zu Festlichkeiten zusammenzukommen und gemütliches Miteinander zu erleben. Die Almbauern öffnen Tür und Tor für die Wanderer und Biker und verwöhnen mit Bestem aus der „Bauernkuchl“. Es gibt Almfeste hier, Bauernmärkte da und natürlich den traditionellen Almabtrieb (1. Oktober 2022). Die prachtvolle Herbstnatur bettet den Bauernherbst in ein malerisches Ambiente. 

Wanderschuhe einpacken, das Bike satteln und dabei sein, wenn die Herbstluft glasklar ist, die Berge bunt leuchten und die Seen ruhig in der Landschaft glitzern. 200 Kilometer Wanderwege umgeben Bad Ischl. Entspannte Herbstspaziergänge entlang von Flüssen oder Wanderungen durch Wälder bis hinauf zu den Almen und Gipfeln der umliegenden Bergwelt lassen einen durchatmen und Kraft tanken. Auf dem Hausberg der Ischler, der „Katrin“, eröffnet sich ein beeindruckender 360-Grad Ausblick auf das Salzkammergut. Mountainbiker freuen sich über ein rund 1200 Kilometer langes Wegenetz direkt von Bad Ischl aus. 

Das gibt es nur in Bad Ischl: Der beliebte Liachtbratlmontag (3. Oktober 2022) wurde sogar zum  immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Der Liachtbratlmontag ist jeder Tag, an dem erstmals im Herbst bei der Arbeit künstliches Licht verwendet werden musste. Die Betriebe sparten also in den Sommermonaten über Geld, und davon gab der Meister seinen Angestellten ein „Bratl“ aus. Bad Ischl feiert an diesem Tag traditionell ein großes Fest für alle Ischler, die in diesem Jahr einen runden Geburtstag begehen. 

Lederhose und Dirndlkleid räumen die Ischler im Bauernherbst am besten gar nicht mehr in den Schrank. Das beliebte Gstanzlsingen und viele Attraktionen stehen im Bauernherbst im Mittelpunkt – am liebsten in der Tracht. Musik, Tanz, gutes Essen, Vereinsleben und Handwerk erfahren im Bauernherbst einen Höhepunkt im Jahreskreis. Die Ischler Bäuerinnen und Bauern sowie die Bauernherbst-Wirte servieren bei den traditionellen Festen und in den Gasthäusern besondere Spezialitäten aus der Region. Und noch bis 30. September gibt es jeweils freitags von 8 bis 12 Uhr frisch zubereitete Bauernkrapfen am Ischler Wochenmarkt. (BSZ)

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2022

Nächster Erscheinungstermin:
09. Dezember 2022

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2021 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.