Reisen

Tropical Islands wurde an die spanische Unternehmensgruppe Parques Reunidos verkauft. (Foto: Friedrich H. Hettler)

21.01.2019

Neuer Besitzer

Tropical Islands ist nun Teil der spanischen Unternehmensgruppe Parques Reunidos

Das brandenburgische Freizeitresort Tropical Islands ist nun Teil von Parques Reunidos, einem weltweit führenden Betreiber regionaler Themen- und Freizeitparks. Bereits im Dezember 2018 wurde der Kauf zwischen Neu- und Alteigentümer beschlossen. Das Kartellamt stimmte dem Deal Anfang Januar 2019 zu. Letzte Woche fand der Eigentümerwechsel statt. Dieser ist auch mit einer Veränderung in der Geschäftsführung verbunden. Nach einer zweiwöchigen Übergabe wird Michiel Illy das Unternehmen Ende Januar verlassen. Der Niederländer Wouter Dekkers wird neuer Geschäftsführer des tropischen Resorts.

Michiel Illy war im September 2017 angetreten, um das tropische Urlaubsresort im Süden Brandenburgs weiterzuentwickeln. Die ersten Schritte wurden mit dem Bau des Jungle Splashs sowie der Erweiterungen auf dem 630 Hektar großen Außengelände eingeleitet. Ab Februar 2019 soll Dekkers die Geschicke des Tropical Islands Resorts lenken. „Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben. Michiel Illy hat in seiner Zeit bereits die ersten Schritte zum Ausbau der Anlage eingeleitet. Daran wollen wir anknüpfen.“

Wouter Dekkers ist seit dem Jahr 2000 in der Branche tätig, darunter für die Freizeitparkkette Six Flags Entertainment Corporation und den Movie Park Germany. Zuvor war Dekkers Direktor des niederländischen Themenparks und Resorts Slagharen, der ebenfalls Teil der spanischen Gruppe Parques Reunidos ist. Seit seinem Start im Jahr 2014 hat Dekkers seine Spuren in dem niederländischen Themenpark hinterlassen, die finanziellen Wachstumsziele erreicht und eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung gespielt.

Tropical Islands Tropical Islands bietet exotischen Kurzurlaub mit zahlreichen Attraktionen und vielen verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten. In einer der größten freitragenden Hallen der Welt treffen die Asien-Pazifik Region, Afrika und Südamerika aufeinander. Europas größte tropische Urlaubswelt befindet sich rund 60 Kilometer südlich von Berlin am Rande des Spreewaldes. Seit seiner Eröffnung 2004 wurde das Resort stetig ausgebaut. Heute empfängt das tropische Urlaubsparadies rund 1,1 Mio. Gäste im Jahr und gehört damit zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands. Das Unternehmen ist mit über 600 Mitarbeitern einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region. (BSZ)

(Tropical Islands bietet exotischen Kurzurlaub mit vielen Attraktionen - Fotos: Friedrich H. Hettler)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Soll der internationale Frauentag in Bayern ein gesetzlicher Feiertag werden?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.