Freizeit und Reise

Skiparadies Kronplatz. (Foto: Wisthaler.com)

15.11.2023

Oben glitzern die Pisten – unten die Adventmärkte

Kronplatz: Oben glitzern die Pisten – unten die Adventmärkte

Oben auf dem Kronplatz ziehen Skifahrer und Boarder ihre Spuren in den frischen Pulverschnee – unten im Tal werden die Lichter angezündet und weihnachtliche Weisen angestimmt. Advent ist in der Dolomitenregion Kronplatz noch „a bsundere Zeit“ – aber auch mit einem gewissen Drive.

Im Herbst lassen die Adriatiefs ihren Ballast über der Alpensüdseite besonders früh fallen und am Kronplatz laufen die Bahnen schon am letzten November-Wochenende an. Early Birds dürfen sich am Kronplatz über herrliche Pulverpisten und freie Fahrt freuen – und zur „Premiere“ auch über einen Gratis-Skitag.

Dank der Dolomiti Super Premiere (25.11.–23.12.23) schneit es Gästen in der Dolomitenregion Kronplatz bei Buchungen ab vier Tagen in Partnerbetrieben einen Gratis-Skiurlaubstag. So lassen sich die 120 Kilometer traumhaft präparierten Pisten und 31 Bahnen auf dem Kronplatz voll auskosten. Südtirols Skiberg Nr. 1 sorgt mit seinen breiten, fast baumlosen Hängen um den Gipfel für viel Platz zum weit Ausschwingen und weiter unten für Pisten „aller Couleurs“ und für jeden Fahrstil. Auf dem Gipfelplateau des Kronplatzes gibt es außerdem noch mehr zu erleben als „nur“ Sonne und den atemberaubenden Ausblick auf die frisch angezuckerten Dolomitengipfel ringsum: Reinhold Messners Bergmuseum MMM Corones etwa, das Haus der BergphotographieLumen“ und die eindrucksvolle Glocke Concordia 2000. Die etwa drei mal drei Meter große Friedensglocke ist über 18 Tonnen schwer und hat einen 500 Kilogramm schweren Klöppel. Ihre lateinische Inschrift lautet übersetzt „Gott schenke den Völkern Frieden“. Sie wird jeden Tag um 12.00 Uhr geläutet.

Lebkuchenduft liegt in der Luft

Nichts als Frieden umgibt im Advent auch die Orte der Dolomitenregion Kronplatz. Hier am Glühwein nippen, dort die schönen Basteleien für den Christbaum inspizieren, das eine oder andere kleine Geschenk erstehen, und gegenüber beim Krippenspiel zusehen dabei: Dazu lädt Niederrasen im Antholzertal mit seinem „Weihnachten im Park“. Olang glänzt in der Adventszeit in einem stimmungsvollen Licht, einem Lichterzoo und der Ausstellung „holzART“. Im „Winterwald“ gibt es Niggilan, Glühwein und Apfeltee zu verkosten, während man den Weisensängern lauscht. L’Advent San Vigilio wärmt mit Glühwein, Punsch und kleinen Leckereien, stimmungsvoller Musik und einem schönen Rahmenprogramm. Vergleichsweise groß ist der Christkindlmarkt in der mittelalterlichen Altstadt von Bruneck. Auch hier steht das regionale Handwerk im Vordergrund. Es gibt Krippenfiguren, Kerzen, Gestricktes, Gedrechseltes und Laubsägearbeiten, Naschereien und Glühwein zu erstehen. Perfekt zum Stöbern, Gustieren und Plaudern ist außerdem die historische Stadtgasse mit ihren schönen Läden, Vinotheken und Cafés. Lust auf eine kleine Überlandpartie durch das Pustertal? Mit der Pustertalbahn sind von hier auch die „Drei Zinnen-Märkte“ in Innichen und Toblach nicht weit. Mit dem Holidaypass im Anorak sind Fahrgäste auf der Pustertalbahn und im gesamten Regionalverkehr Südtirol kostenlos unterwegs. (BSZ)

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Die Frage der Woche

Ist eine Barzahlungsobergrenze von 10.000 Euro sinnvoll?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2023

Nächster Erscheinungstermin:
29. November 2024

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 24.11.2023 (PDF, 19 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.