Reisen

Wandern mit Abstand. (Foto: DAV, Hans Herbig)

06.05.2020

Wandern ist möglich

Wandern ist wieder möglich - bei Beachtung wichtiger Regeln

Wanderungen sind wieder möglich, wenn man einige zentrale Regeln beachtet. Zu dieser Einschätzung kommt der Deutsche Alpenverein angesichts positiver Entwicklungen bei der Eindämmung des Corona-Virus. Wichtigste Regeln: Abstand halten und Zurückhaltung bei der Tourenplanung. Bislang hatte der DAV an die Bergsportlerinnen und Bergsportler appelliert, auf Bergtouren zu verzichten.

Eine Expertengruppe des Österreichischen Alpenvereins befasste sich als erstes mit den Möglichkeiten der Rückkehr in den Bergsport unter Corona-Bedingungen. Das entsprechende Papier ging als Vorschlag zur Abstimmung an die Gemeinschaft der alpinen Vereine unter dem Dach des Club Arc Alpin (CAA). Der Deutsche Alpenverein lehnt sich eng an dieses Papier an.

Das sind die wichtigsten der für Deutschland angepassten Regeln: Risikobereitschaft zurücknehmen; Bergsport nur in erlaubten Kleingruppen; Abstand halten; gewohnte Rituale wie Umarmungen am Gipfel unterlassen sowie Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel mitnehmen.

Wer in den nächsten Tagen in den bayerischen Bergen unterwegs ist, muss mit geschlossenen Hütten rechnen. Vereinzelte To-Go-Anlaufstellen an Almen und Hütten ändern nicht viel an dieser Grundsituation. Ebenfalls wichtig für die Tourenplanung: Ab rund 1500 Meter kann noch Schnee liegen – zum einen Altschnee aus dem zurückliegenden Winter, zum anderen Neuschnee aus den letzten Tagen.

Im Grundsatz unterscheiden sich die Bedingungen für die anderen alpinen Kernsportarten nicht vom Wandern: Bei Einhaltung einiger wichtiger Regeln sind Bergsteigen, Felsklettern, Mountainbiken & Co. möglich, soweit nicht Bundesland-spezifische Verbote dagegenstehen. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Sollen Kommunen die Altschulden erlassen werden?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
11.Dezember 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.