Kultur

Am Münchner Hofspielhaus beginnt die neue Theatersaison. (Foto: Hofspielhaus)

12.09.2018

Vom ewigen Stenz bis zu Marlene Dietrich

Am Münchner Hofspielhaus beginnt die neue Theatersaison mit zahlreichen Premieren

Kurz vor der Wiesn startet Hofspielhaus Intendantin Christiane Brammer auch diesesmal wieder mit spannenden Eigenproduktionen, Premieren sowie einer erfrischenden und unterhaltsamen Programmvielfalt in die neue Theatersaison. Gleichzeitig feiert das Münchner Hofspielhaus in diesem Jahr auch seinen 3. Geburtstag.

Am 10. Oktober feiert zum Beispiel Gabi Lodermeiers "Wi kipp in Tatsch. Das Theater ist ein Tollhaus" Premiere. Die Kabarettistin präsentiert sich als die Allroundkraft der Privat-Theater-Szene Münchens und wird dabei sehr privat. Von Aggression am Telefon bis Regression im Sitzsack und dazwischen tanzt und turtelt sich Lodermeier durch die Turbulenzen des Theaters.

Am 7. November tritt André Hartmann erstmals mit seinem neuen Programm "Monaco & Fränz" im Hofspielhaus auf. In dem fulminanten One-Man-Musikkabarett schlüpft Stimmenimitator und Tastengenie Hartmann in die Rolle des Enkels des charmanten Isarbazis und ewigen Stenz, mit ebenso viel Liebschaften, denn: „A bissl was geht immer.“

Darüber hinaus trifft Hartmann in "Das Ratsch-Kartell" einmal im Monat als Talkmaster auf die unterschiedlichsten Persönlichkeiten der Münchner Polit- und Showprominenz. Mit heiteren Melodien und Stimmimitationen begleitet er die Plaudereien mit seinen Gästen und bringt dabei auch seine Künste am Klavier zur Geltung. Vor der Landtagswahl begrüßt Hartmann am 19. September Markus Rinderspacher (SPD) und Margarete Bause (Grüne) und am 3. Oktober Martin Zeil (FDP) und Michael Piazolo (Freie Wähler).

Premiere im Hofspielhaus hat am 24. November auch die Eigenproduktion "Der Sängerkrieg der Heidehasen" von James Krüss. Regier führt in diesem Stück Dominik Wilgenbus.

Am 5. Dezember hat schließlich die Eigenproduktion des Hofspielhauses "Zu Tisch bei König Ludwig II. Ein musikalisches Lustspiel" Premiere.

Aufgrund des großen Erfolgs kommt am 19., 20. und 21. Oktober Chris Kolonko mit "Von Kopf bis Fuß. Marlene" noch einmal in den intimen Rahmen des Hofspielhauses zurück. In dieser Show begibt sich Kolonko in der Rolle der Marlene Dietrich mittels verschiedenster Kostüme, zahlreicher Umzüge und Verwandlungen auf eine bunte Zeitreise. (Friedrich H. Hettler)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 38 (2018)

Umfrage Bild
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 21. September 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze
, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Martin Hagen, Spitzenkandidat der Bayern-FDP

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2018

Nächster Erscheinungstermin:
30.November 2018

Anzeigenschluss: 9.November 2018

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.