Bauen

Die Außenansicht des "Designbuild-Pavillon". (Foto: TUM DesignBuild)

17.06.2020

Architekturvermittlung

Temporärer Neubau zur Architektur- und Kunstvermittlung

Im Münchner Kunstareal entsteht ein neuer Ort zur Vermittlung und Begegnung: Am 15. Juni 2020 starteten die Bauarbeiten für einen temporären Pavillon-Bau an der Südseite der Pinakothek der Moderne. Der Vermittlungsraum mit Werkstattcharakter wurde auf Initiative der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München (TUM) als DesignBuild-Projekt für Studierende ins Leben gerufen und wird von den Lehrstühlen von Hermann Kaufmann und Florian Nagler betreut.

Anlässlich der aktuellen Ausstellung „Experience in Action! DesignBuild in der Architektur“ des Architekturmuseums der TUM wird das Projekt nun als studentische Live-Baustelle realisiert. Besucherinnen und Besucher können so DesignBuild als 1:1-Lehrmethode der Architekturausbildung am konkreten Beispiel erleben.

Es entsteht ein Aktionsraum von und für Studierende sowie weitere Zielgruppen. Nach Fertigstellung wird der Neubau ab Herbst 2020 von TUM, allen vier Museen der Pinakothek der Moderne (Sammlung Moderne Kunst der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Die Neue Sammlung – The Design Museum, Staatliche Graphische Sammlung München und Architekturmuseum der TUM sowie Museum Brandhorst) als Werkstatt zur Vermittlung von Kunst, Design und Architektur genutzt. Der Pavillon-Bau soll Kooperationen zwischen den Kulturinstitutionen begünstigen sowie niedrigschwellige Angebote, Austausch und Begegnungen für Besucherinnen und Besucher des Kunstareals verstärken.

Realisierung und Betrieb des temporären Bauwerks werden durch eine großzügige Unterstützung von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V. und Generali Foundation ermöglicht, ergänzt um Materialsponsorings von Baustoffunternehmen. Die Bauherrenschaft bis zur Schlüsselübergabe übernimmt der Förderverein Holz-architektur an der TU München e.V. Die Eröffnung findet im September 2020 statt. (BSZ)

(Der Pavillon von innen - Foto: TUM DesignBuild)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
11.Dezember 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.