Bauen

So wird das neue Hotel aussehen. (Visualisierung: ATP architekten ingenieure)

02.07.2019

Hotelprojekt im Kaiserreich Kiefersfelden

2020 öffnet ein Best Western Hotel im Kaiserreich Kiefersfelden seine Pforten

Auf dem Areal des Immobilienvorhabens „Kaiserreich Kiefersfelden“ öffnet 2020 ein Best Western Hotel seine Pforten. Vor Kurzem erfolgte dafür der offizielle Spatenstich. Gemeinsam mit dem Betreiber, der Hotelbetriebsgesellschaft Kiefersfelden GmbH, verwirklicht die internationale Hotelkette mit rund 4500 Hotels in mehr als 90 Ländern weltweit ein modernes Konzept mit 200 Betten und sieben Stockwerken. Am Fuße des Skigebiets Wilder Kaiser wird das gesamte Projekt somit Gewerbe, Hotel, Einzelhandel und Erlebnis vereinen. Realisiert wird das 40.000 Quadratmeter umfassende „Kaiserreich Kiefersfelden“ von der Unterberger Gruppe nach Entwürfen der europaweit tätigen „ATP architekten ingenieure“.

Best Western setzt seinen Expansionskurs in Deutschland fort und stärkt die Marke mit dem Hotel im Kaiserreich Kiefersfelden. Marcus Smola von Best Western Central Europe: „Mit dem Hotel in Kiefersfelden ergänzen und diversifizieren wir unser bestehendes Portfolio in Deutschland in einer infrastrukturell sehr interessanten Lage direkt an der Grenze zum österreichischen Tirol.“ In der Region um den Wilden Kaiser übernachten jährlich sechs Millionen Menschen und es finden 43.000 Verkehrsbewegungen statt. Diese Zielgruppe wird vom Hotelkonzept des Best Western ebenso profitieren wie die Region. Dazu kommt die verkehrsgünstige Lage an der stark frequentierten Nord-Süd-Achse im Grenzgebiet zu Österreich. Besonders günstig ist der Standort auch durch seine direkte Anbindung an die A93.

Best Western ist für die Unterberger Gruppe der perfekte Partner. „Mit diesem Vertragsabschluss bringen wir eine international etablierte Hotelmarke nach Kiefersfelden, die sehr gut in das lebendige Konzept unseres Immobilienprojekts passt und die Attraktivität des Standorts mit ihrem qualitätsorientierten Anspruch unterstreichen wird“, erklärt Josef Gruber, Geschäftsführer der in Kiefersfelden ansässigen INN Immobilien GmbH. Das Immobilienprojekt "Kaiserreich Kiefersfelden" ist für den Ort wichtig. Es überzeugt durch seine Architektur, schafft Arbeitsplätze für hochqualifiziertes Personal und sorgt für Gewerbesteuereinnahmen. Geplant sind mehrere Gebäudeteile mit einer Geschossfläche von rund 35.000 Quadratmetern. Ein Schnellrestaurant und eine Tankstelle sind ebenso in Planung. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Sollen Strafprozesse aufgezeichnet werden?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.