Reisen

Steil in die Tiefe geht es auf der Free-Fall-Rutsche. (Foto: AREA 47)

26.03.2019

Pure Action

AREA 47: In die Luft gehen beim Blobben, auf der Rutsche oder mit dem Canonball

Sie sind für ihre verrückten Ideen bekannt: die Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Die neueste Folge ihres beliebten TV-Show-Formats „Die beste Show der Welt“ wurde in der AREA 47 gedreht und wird am 30. März auf ProSieben ausgestrahlt. Das Motto von Joko Winterscheidts Show-Idee lautet: „Wie weit fliegt meine Familie?“ Was in der TV-Show zu sehen ist, kann tatsächlich jeder ganz einfach umsetzen: Die AREA 47 besuchen und selbst einmal testen, wie weit die eigene Familie fliegen kann.

Papa ist am schwersten, der punktet bestimmt auf der Slip’n’Slide-Rutsche. Die Tochter kann man beim Blobben ziemlich hoch in die Luft katapultieren und Oma darf sich vom Canonball aus dem Rohr schießen lassen. Fliegen kann in der AREA 47 am Eingang des Ötztals eigentlich jeder, manchmal muss man sich nur ein bisschen überwinden. Aber dann macht es umso mehr Spaß und bringt die Generationen auf einem ganz neuen Level wieder zusammen.

Wer den Wettstreit aus Winterscheidts Show nachmachen möchte, kann sich in der AREA 47, am Original-Schauplatz, mit seinen Verwandten messen. Die besten Flug-Möglichkeiten hat man in der Water AREA, also am und auf dem Badesee. Auf der 35 Meter langen Slip’n’Slide-Rutsche geht es rasant auf dem Hosenboden ins Wasser. Beim Blob, einem riesigen Luftkissen, das auf dem Wasser liegt, wird man von denjenigen, die auf das andere Ende springen, hoch in die Luft katapultiert. Der Canonball macht aus den Gästen eine Art menschliche Kanonenkugel, wenn sie per Wasserdruck in den See geschossen werden. Beim Deep Water Soloing klettert man an einer Kletterwand möglichst hoch hinauf und lässt sich dann ins Wasser fallen, also Bouldern mit Erfrischungseffekt. Im Flug geht es über den See mit dem Flying Fox. Und wer schon ein bisschen Erfahrung beim Wakeboarden hat, kann auch hier ganz schön weit fliegen. Am Ende ist eines immer garantiert: Es macht einfach wahnsinnig viel Spaß.

In „Die beste Show der Welt“ buhlen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf um das beste TV-Show-Konzept. Für die aktuelle Folge entschied sich Winterscheidt für die AREA 47 als Location: „Das ist einer der besten Orte der Welt. Klar, dass wir hier mit unserer Show aufschlagen“, sagt der 40-jährige Entertainer. Sein Konzept für „Wie weit fliegt meine Familie“: Zwei Familien, vom Teenager bis zu den Großeltern, gehen in die Luft und beweisen ihren Mut und ihre Flugkunst bei den Challenges zu Wasser und in der Luft. „Nirgendwo anders hätte sich der Wettbewerb so gut umsetzen lassen wie in der AREA 47“, betont Joko Winterscheidt und empfiehlt allen, die den Outdoor-Freizeitpark am 47. Breitengrad noch nicht kennen: „Man muss wirklich einmal hier gewesen sein, um zu verstehen, was die AREA 47 ist.“ Darüber freut sich auch AREA 47 Geschäftsführer Christian Schnöller: „Dass „Die beste Show der Welt“ bei uns zu Gast war, ehrt uns sehr und ist eine Bestätigung für das gesamte Team der AREA 47.“ (BSZ)

(Vom Canonball wird man mit viel Wasserdruck in den See katapultiert. Auch mit dem Blob kann man hoch und weit ins Wasser fliegen - Fotos: AREA 47)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Soll Tabak- und Zigarettenwerbung verboten werden?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.