Freizeit und Reise

Unterwegs mit einem Nationalpark-Ranger im Schwarzwald. (Foto:Nationalpark Schwarzwald, Charly Ebel)

10.06.2020

Auf Entdeckungstour mit dem Nationalpark-Ranger

Baiersbronn im Schwarzwald eignet sich gut für einen Familienurlaub im Sommer

Mal sanft und lieblich, mal unbändig und ungezähmt. Der Schwarzwald ist ebenso vielseitig wie geheimnisvoll und für Familien, die in diesem Sommer einen Urlaub in Deutschland planen und nicht ins Ausland reisen wollen, ein großartiges Reiseziel. Wo sich einst wilde Tiere und finstere Gesellen in den Wäldern rund um Baiersbronn herumtrieben, sind es heute große und kleine Abenteurer, die in den weiten Wäldern auf Entdeckertouren gehen. Ob zu Fuß, mit dem Bike oder mit den Nationalpark-Rangern – zahlreiche Erlebnisse machen den Familienurlaub vor der eigenen Haustüre garantiert unvergesslich. Hier einige Beispiele:

1. Übernachten unter freiem Sternenhimmel: Mit den Geräuschen des Waldes einschlafen und vom ersten Gezwitscher der Vögel geweckt werden, das bieten insgesamt sechs Trekking-Camps im Nordschwarzwald. Hier übernachten Gäste bis in den Oktober hinein in freier Natur an Orten, die nur zu Fuß erreichbar sind. Ausgerüstet mit einem GPS-Gerät, einem Zelt und Verpflegung steht dem Abenteuer für die ganze Familie somit nichts mehr im Weg.

2. Auf Entdeckungstour mit Nationalpark-Ranger: Was muss ein Nationalpark-Ranger auf seinen Touren durch den Schwarzwald alles dabeihaben? Wer sich für die Arbeit der Naturschützer interessiert, der kann sie auf zahlreichen geführten Wandertouren im Nationalpark begleiten, ihnen über die Schulter blicken und die Besonderheiten der Schwarzwälder Natur hautnah erleben. Ob bei einer Führung zum Buhlbachsee oder auf einer Gebietskontrolle – die Ranger packen bereitwillig aus und geben Einblick in ihren Alltag.

3. Grenzenloses Bike-Vergnügen: Keine Chance für Eintönigkeit und Langeweile. Um Baiersbronn liegen rund 400 Kilometer ausgeschriebene Radwege und Bike-Strecken für die ganze Familie. Ob vorbei an sprudelnden Quellen und sagenumwobenen Karseen, über Grinden oder Wiesen, die einzelnen Touren sind gut ausgeschrieben und erfüllen die Ansprüche aller Radfahrer. Ein Highlight für große und kleine Biker ist die Kids Tonbach Tour, die auf einer Strecke von zwölf Kilometern Länge 230 Höhenmeter überwindet.

Eiskalter Genuss

4. Wasserspaß entlang der Murg: Über Felsen klettern und in klare Gumpen springen? Oder vielleicht abseilen? Auf den geführten Flussbettwanderungen durch das Murgtal steht nicht nur das erfrischende Nass im Mittelpunkt, Familien lernen auch bislang ungekannte Naturräume kennen. Damit aber nicht genug: Auf einigen Abschnitten der Murg bieten ausgebildete Guides feucht-fröhliche Rafting-Touren oder Kajak-Kurse an.

5. Zeitreise in die Vergangenheit: Wo einst die Industrie im Schwarzwald pulsierte, erzählen heute die letzten historischen Glashüttengebäude und andere Zeitzeugen von der 250-jährigen Geschichte der Glasmacherei. So entdeckt man beim Besuch im Kulturpark Glashütte Buhlbach beispielsweise historische Werkstätten, darunter eine Schmiede und eine Schleiferei. Außerdem erfährt man Wissenswertes über den Buhlbacher Schlegel, die erste druckfeste Champagnerflasche, und lernt, warum Wilhelm Hauffs Märchen Das kalte Herz für die Glashütte von Bedeutung ist.

6. Eiskalter Schwarzwald-Genuss: Da schmelzen nicht nur Genießer dahin, sondern auch Naturliebhaber und Kinder. Die Rede ist von den „Baiersbronner Schätzen“ Waldhonig- und Fichtenspitzen-eis, das Familie Zimmermann in der kleinen Stube und unter den schattigen Platanen im Außenbereich ihres 1000 Jahre alten Seidtenhofs in Klosterreich serviert. Während die Eltern den Hofbetrieb besichtigen, lernen die kleinen Gäste bei einem Streifzug über den Hof Kühe, Kälber, Pferde und Ziegen kennen.

7. Action und Abenteuer mit der Gästekarte Schwarzwald Plus: Wer sich nicht entscheiden kann, wie er die heißen Sommertage mit der Familie am besten verbringen soll, der nutzt die Gästekarte Schwarzwald Plus. Alle Besucher bekommen die Karte ab zwei Übernachtungen in einer der teilnehmenden Unterkünfte von ihren Gastgebern geschenkt und genießen damit über 80 Erlebnisse kostenfrei. Zu den Höhepunkten gehören eine rasante Abfahrt mit dem Downhill-Cart, eine Klettertour durch die Baumwipfel oder ein spannendes Minigolf-Tournier. (Friedrich H. Hettler)

(Wasserspaß entlang der Murg. Im Nordschwarzwald gibt es sechs Trekking-Camps. Eine Klettertour durch die Baumwipfel - Fotos (2): Stefan Kuhn photography/Schwarzwald Plus GmbH, Stefan Kuhn Photography)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webseminar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webseminare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
11.Dezember 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.