Freizeit und Reise

Das Hotel Steger-Dellai ist eines der traditionsreichsten Häuser auf der Seiser Alm. (Foto: Hotel Steger-Dellai, Rene Gamper)

06.03.2023

Die Zeit anhalten

Nostalgie am Kronplatz und auf der Seiser Alm in Südtirol

Raus aus der Türe, links der Kronplatz, rechts der unberührte Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Oder raus aus dem Hotel und direkt auf die herrlichen Pisten und Loipen zu Füßen des Langkofels und des Schlerns. Zwei Hotels mit viel Geschichte und Nostalgie bieten dieses Erlebnis.

„Bei uns ziehen sie die Handbremse, sie verlangsamen ihre Gedanken, halten die Zeit an“, so beschreibt der Hotelier Maurizio Trebo das Gefühl, dass er seinen Gästen vermitteln möchte. Man sieht´s, der Hotelchef hat eine Vorliebe für die Luftfahrt und Oltimer. Sein Hotel Al Plan in St. Vigil in Enneberg ist eine Mischung aus Museum und Raritätensammlung. Jedes Zimmer im Al Plan ist ein Unikat, jeder Raum ein Erlebnis.
Entdecker und Neugierige, leidenschaftliche Flohmarkt-Bummler, Vespa- und Oldtimer-Fans sind bei Theodora und Maurizio Trebo genau richtig. Direkt an den Pisten des Südtiroler Kronplatz führen die beiden mit großer Leidenschaft ihr Hotel Al Plan. Seit über 25 Jahren besuchen sie Trödel- und Flohmärkte, Antiquitätengeschäfte und Versteigerungen im In- und Ausland. Jedes einzelne Objekt hat seine eigene Geschichte und bekommt in den Zimmern einen Ehrenplatz. Ein Ort der guten Geister und spannenden Geschichten. Im Hutstübele, im Uhrmacherzimmer, im Musikzimmer und in der Puppenspieler-Kammer hat Hotelchefin Theodora ihr Händchen für das Besondere ausgelebt.

Auto- und Motorradfans sind mit Maurizio auf einer Wellenlänge. Seiner Expertise und Liebe zu Oldtimern, Maschinen und Motoren sind die Design-Zimmer Ducati, Vespa oder Harley im Hotel entsprungen. Wer eine Vorliebe für die Luftfahrt pflegt, der sollte im Aeronautica-Zimmer mit einem echten Cockpit auf dem Balkon einchecken. 25 Vespas, einen nostalgischen Porsche und einen alten Käfer beherbergt der Hotelier in seiner Garage.
Gäste, die den Fahrzeugen aus früheren Tagen ebenso viel abgewinnen können wie der Chef des Hauses, leihen sich den Porsche und den Käfer für eine Spritztour aus. Danach geht’s hinauf aufs Dach des Hotels. Am Roof Top entspannen im neuen beheizten Panorama-Infinity-Outdoor-Pool. Im Winter prickelt die frische Bergluft, die Piste in Sichtweite, die Gondeln zum Kronplatz schweben darüber hinweg. Im Sommer gibt es hier das Sonnendeck „La Spiaggetta delle Dolomiti“ – einen Strand mit feinem Meeressand und Strandliegen zum Genießen. 

Auf der Seiser Alm ist das Hotel Steger-Dellai eines der traditionsreichsten Häuser. Seine Gründung und seine nachhaltige Philosophie verdankt das Hotel Steger-Dellai einem ganz besonderen Paar: Paula Wiesinger und Hans Steger – Bergpioniere, die die Seiser Alm liebten wie kaum andere. Paula Wiesinger war in den 1930er-Jahren eine der besten Bergsteigerin Europas und ausgezeichnete Skirennläuferin. Ihr Leben war geprägt von einer großen Natur- und Heimatverbundenheit.

Gemeinsam mit ihrem Mann Hans Steger legte sie nicht nur den Grundstein für das Hotel Steger-Dellai, sondern setzte sich auch engagiert für die Förderung eines nachhaltigen Tourismus auf der Seiser Alm ein. Dank der Arbeit der Hans- & Paula-Steger-Stiftung, die auf Wunsch der beiden Pioniere gegründet wurde, lebt das leidenschaftliche Engagement um den Naturschutz auf der Seiser Alm bis heute.

Die Küche im Steger-Dellai ist geprägt von diesem nachhaltigen Gedanken. Auf der Permakultur-Fläche des Steger-Dellai am eigenen Acker in Seis am Schlern gedeihen alte Gemüsesorten – blaue Karotten, bunte Tomaten, rote Rüben. „Unser Ziel ist es, den Gast mit frischen und gesunden Lebensmitteln zu verwöhnen und einen Beitrag zum Schutz der Natur zu leisten“, so die Initiatoren des Projekts Permakultur im Steger-Dellai. Das Gemüse kommt direkt vom Feld in die Kochtöpfe der Naturküche im Hotel. Das Küchenteam setzt soweit wie möglich auf die Verwendung heimischer Produkte, die frisch und ohne lange Transportwege zu schmackhaften Gerichten veredelt werden.

Jedes Jahr kommen dank optimaler Bedingungen auch internationale Spitzensportler in das beliebte Haus, um in dem Langlauf-Eldorado zu trainieren. Denn direkt von der Haustür des Steger-Dellai geht’s hinaus auf die Pisten und Loipen der Hochebene Seiser Alm. Alles autofrei. Nur das Klingeln der Pferdeschlitten ist zu hören. (Sonja Vodicka)
 

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Die Frage der Woche

Soll eine Zusatzsteuer auf Fleischprodukte erhoben werden?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2023

Nächster Erscheinungstermin:
29. November 2024

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 24.11.2023 (PDF, 19 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.