Reisen

Rasante Fahrt mit dem Monsterroller. (Foto: Zugspitz Arena Bayern Tirol, Christoph Jorda)

01.07.2019

Eine Arena voller Abenteuer

Die Tiroler Zugspitz Arena ist ein wahres Paradies für Outdoor-Liebhaber

Endlich Sommer, endlich Wärme! Was gibt es da Besseres, als raus in die Natur zu gehen? Die Tiroler Zugspitz Arena ist ein wahres Paradies für Outdoor-Liebhaber und bietet dabei zahlreiche Möglichkeiten, die Natur inmitten der Berge einmal anders zu erleben. Hier kommen fünf abenteuerliche Aktivitäten, die sich Gäste der Region diesen Sommer nicht entgehen lassen sollten.

1. Rasante Fahrt mit dem Monsterroller: Auf den Roller, fertig, los! Bei einer Fahrt mit dem Monsterroller am Marienberg in Biberwier kommen Adrenalin und eine große Portion Spaß definitiv nicht zu kurz! Nach der Auffahrt mit der Bergbahn geht es mit dem Funsport-Flitzer auf einem rund vier Kilometer langen Forstweg durch schattige Wälder und grüne Almlandschaften zackig den Berg hinab. Die extrabreiten Geländereifen sorgen dabei für festen Halt am Boden und ein sichereres Fahrgefühl. Der rasante Fahrspaß kostet für Erwachsene 20 Euro, Kinder bis 15 Jahre zahlen 15 Euro für eine Fahrt. Tipp für Sparfüchse: Mit dem Z-Ticket, der Sommer-Aktivkarte der Tiroler Zugspitz Arena, gibt es eine Freifahrt mit dem Monsterroller!

2. Hoch hinaus beim Flying Fox: Von der hohen Plattform ins Leere treten – und einfach losfliegen! Mit dem neuen Flying Fox im Sport- und Freizeitpark Bichlbach kommen große und kleine Adrenalinjunkies dem Traum vom Fliegen ein Stückchen näher. Sicher eingehängt sausen sie an einem rund 380 Meter langen Drahtseil durch die Luft und können dabei die atemberaubende Bergkulisse der Tiroler Zugspitz Arena genießen – Blick auf die Zugspitze inklusive. Das luftige Abenteuer kostet 18 Euro für Erwachsene und 14 Euro für Kinder bis 15 Jahre. Klettergurt und Helm werden vor Ort zur Verfügung gestellt.

3. Klippensprung ins kühle Nass: Adrenalinjunkies aufgepasst! Es gibt sie nicht nur in Thailand oder in Mexiko: imposante Felsen, die direkt an das Wasser angrenzen und zum Klippenspringen einladen. Auch am Blindsee in Biberwier warten einige Felsen darauf, für einen beherzten Sprung ins kühle Nass erobert zu werden. Es sind zwar nur wenige actiongeladene Sekunden, aber die haben es in sich! Denn je nach Absprungort ist der Fall in den See zwischen zwei und zehn Meter tief. Eine Prüfung des Eintauchpunktes sollte vorab zur Sicherheit unbedingt vorgenommen werden.

4. Auf der Pirsch im Wald: Hirsche, Wildschweine, Hasen und Co. – am Fuße des Wettersteingebirges in Ehrwald wartet auf Hobby-Bogenschützen ein Parcours der besonderen Art. Insgesamt 28 dreidimensionale Tierattrappen können auf dem 3D Bogenparcours unter Beschuss genommen werden. Die Strecke führt dabei mitten durch den Wald und bietet immer wieder Ausblicke auf die markantesten Gipfel der Tiroler Zugspitz Arena. Die Kosten pro Person betragen 11 Euro für Erwachsene sowie 8 Euro für Kinder. Die Bogensport- Ausrüstung kann gegen eine Gebühr von 10 Euro im Gasthaus Panorama ausgeliehen werden.

5. Paddelspaß unter den Sternen: Auf ein Board steigen und einfach lospaddeln kann jeder. Wem das zu langweilig ist, der genießt ab diesem Sommer am Heiterwanger See ein wenig mehr Action und Nervenkitzel: bei einer geführten Stand Up Paddle Tour bei Nacht. Mit LED-Beleuchtung geht es in Begleitung eines Guides in kleinen Gruppen raus auf den See und durch die sommerliche Nacht. Und das Beste: Auf der anderen Seeseite warten anschließend köstliche Grill-Spezialitäten auf die fleißigen Paddler. Wer kein eigenes Board besitzt, kann dieses für 20 Euro pro Stunde vor Ort ausleihen. (BSZ)

(3D Bogenparcours in Ehrwald und der Heiterwanger See - Fotos: Ron Oberreiter/Zugspitz Arena Bayern Tirol, Christoph Jorda)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Sollen Strafprozesse aufgezeichnet werden?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.