Freizeit und Reise

Skilanglauf im Allgäu. (Foto: Allgäu GmbH, Christoph Gramann)

13.01.2022

Erholsame Wintertage

Allgäu: Wo Sonne und Schnee für erholsame Wintertage sorgen

Schnee und Sonne, gepflegte Pisten und bester Service. So macht Skifahren Spaß und das Tragen einer Maske stört nicht. Das beweisen alle begeisterten Wintersportlerinnen und Skifahrer, die nach einjähriger Pause Sonne und Schnee auf den Pisten und bei der Einkehr genießen. Auf der Sonnenterrasse schmecken die Kässpatzen noch besser und wenn man dann noch im Liegestuhl die Aussicht genießen kann, verschwinden die Alltagssorgen. Derzeit genießt man die Sonne aber nicht nur oben am Berg, sondern auch im Tal.  Auch das Loipennetz ist in den Wintersportorten gespurt. Die fließende Bewegung tut gut  und entspannt gleichermaßen. Die tagesaktuelle Liste der geöffneten Skigebiete sowie gespurten Loipen findet sich auf einem Blick unter bergsportbericht.allgaeu.de.

Die Oberstdorf-Kleinwalsertal Bergbahnen sind dieses Jahr mit modernisierten Bahnen in die Saison gestartet: So hat die Nebelhornbahn die Großraum-Pendelbahn durch eine moderne 2-Seil-Umlaufbahn mit 10er-Kabinen ersetzt. Sie bringt Ski- und Snowboardfahrer noch schneller zum Gipfelglück. Hier wie auch in den neuen 10-er-Kabinen der Söllereckbahn genießen Gäste einen beeindruckenden Rundumblick während der Fahrt. Die neue architektonisch ansprechende Tal- und Mittelstation der Nebelhornbahn mit der natürlichen Holzbauweise, imposanten Glaselementen und geschwungenen Linien ist das Eingangstor zur Naturarena geworden. Der Komfort der Söllereckbahn beginnt bereits im Tal: Während Gäste früher noch die B19 überqueren mussten, um zur Talstation zu gelangen, führt das Panorama-Erlebnis jetzt direkt vom Parkplatz weg. Dort befindet sich seit Kurzem die einladende Talstation. Vor allem für Familien mit Kindern ist dies ein klarer Vorteil und das Söllereck zeigt sich einmal mehr als familienfreundlich.

Allgäuer Bergbahnen locken mit leichtem Essen. Neben der klassischen Küche setzen seit 2021 sämtliche Bergrestaurants der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen auf gesunde Gerichte mit regionalen Zutaten. Die „Feel-Good-Gerichte“ bieten gesundheitsbewussten Gästen ein neues Angebot. Zwei Restaurants - das Tafel&Zunder am Ifen sowie der Adlerhorst an der Kanzelwand sind sogar mit der „Grünen Haube“ ausgezeichnet.

Am Nebelhorn, direkt neben der Station Höfatsblick, findet sich das Edmund-Probst-Haus. In diesem urigen Gebäude bekommt man nicht nur Leberkäs mit Spiegelei und Bratkartoffeln. Der Betreiber Matthias Geiger hat das Konzept der Küche von Grund auf überdacht und hat vegetarische und vegane Gerichte in einem ausgewogenen Verhältnis auf der Karte. 

Alpen – so heißen im Allgäu nicht nur die Berge, sondern auch die kleinen Berghütten in den Allgäuer Ski- und Winterwandergebieten, servieren seit Jahren regionale Produkte. Ob im Skigebiet am Söllereck auf der Alpe Schrattenwang, auf der Mittelalpe nahe Grasgehren  oder am Hirschberg im Unterjoch: Sie sind Teil der Vereinigung Alpgenuss und stehen damit für authentische Allgäuer Küche.

Neben der 2G Regel gelten allgemein Abstandsregel und eine FFP2-Maskenpflicht für alle Betriebsbereiche wie Kasse, Serviceräume, Kabinen- und Sesselbahnen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht befreit, für Kinder bis 16 Jahren reicht eine medizinische Maske. Außerdem wird über die Drehkreuze die Anzahl der Gäste erfasst und eine verringerte Personenzahl in den Kabinen zugelassen. Tagesaktuelle Hinweise finden sich auf den Webseiten der jeweiligen Skigebiete. Sich hier zu informieren wird empfohlen, da aufgrund behördlicher Vorgaben es jederzeit zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

Skitickets können teilweise online erworben werden. Manche Gästekarten haben bereits die Tickets inkludiert wie etwa die Königscard, Bad Hindelang+, Oberstaufen+ oder das GUT-Ticket Oberstdorf. Die Allgäu-Walser-Card oder die Gästekarte im Ostallgäu bieten reduzierte Tickets an.

Für die Nordische Ski-WM 2021 wurde das Nordische Ski Zentrum in Oberstdorf für 25 Millionen Euro umgebaut wurde. Heute ist die Anlage inklusiv Café für Jedermann geöffnet. Die Loipen sind immer bestens präpariert und wer befürchtet, das Gelände könnte zu anspruchsvoll sein, kann eine leichtere Variante wählen. Schwierige Anstiege, wie zum Beispiel der berühmt-berüchtigte Burgstall-Hang, können umlaufen werden. Das neue WM-Loipennetz im Nordic Zentrum Oberstdorf/Allgäu umfasst über 30 verschiedene Streckenvarianten.

Winterurlauber finden im Allgäu eine gute Auswahl: So bieten beispielsweise die AllgäuTopHotels für Winterromantiker spezielle Arrangements und aktive Sportler und Sportlerinnen sind in Häusern ehemaliger Wintersportprofis gut aufgehoben. Aber auch Ferienhöfe haben ein rundes Angebot: Sie reichen vom eigenen Skilift, über Rodelstrecken vor der Haustüre, bis hin zur Wildfütterung und Winterausritt. (BSZ)

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Webseminar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webseminare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
10.Dezember 2021

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2020 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.