Freizeit und Reise

Die neue DreiWelten Card bietet eine Vielfalt an Attraktionen und das kostenlos. Zum Beispiel eine Schiffsfahrt von Konstanz am Bodensee bis zum Rheinfall von Schaffhausen. (Foto: Schweizerische-Schifffahrtsgesellschaft-Untersee und -Rhein)

17.05.2021

Erleben und sparen

Erleben und sparen: Am 1. Juli 2021 startet die neue DreiWelten Card

Der Urlaub 2021 kann losgehen: Ab in den Süden. Wer zwischen Schwarzwald, Rheinfall und
Bodensee unterwegs ist, hat es ab dem 1. Juli leicht, gut und günstig – denn über 100 Erlebnisse
kosten dort keinen Eintritt. Vorausgesetzt, der Gast hat die DreiWelten Card. Die gibt es dort in über
80 Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätzen. Und zwar geschenkt. Mit der Karte in der Tasche
werden die Ferien noch reicher an Abenteuern, Entdeckungen und Spaß. Das alles kann am
Ursprung der Donau beginnen und auf einem gemütlichen Schiffsdeck enden. Dabei spielen
Grenzen keine Rolle – die DreiWelten Card gilt sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz.

Es sind schon unterschiedliche, wunderbare und abwechslungsreiche Welten, die man im
Südwesten Deutschlands und am Nordrand der Schweiz entdecken kann. Zum einen die
langgezogenen Waldberge, die breiten Wiesentäler und die bis 1493 Meter hohen Bergkuppen des
Schwarzwaldes, zum anderen der tosende und wild rauschende Rheinfall von Schaffhausen. Er
bekommt sein Wasser vom Hochrhein, der bei Konstanz am Bodensee beginnt. Hier gibt es die dritte
Welt mit dem riesigen Schwabenmeer, dem Hochrhein und mit unzähligen Erlebnismöglichkeiten.
Ein sehr großes Angebot – bei dem man dank der neuen kostenlose Dreiwelten Card nicht den
Überblick verliert. Die neue Karte lässt Grenzen verschwinden, hilft beim Entdecken und vor allem
beim Sparen. Familien, Kulturbegeisterte, Sportler und Naturliebhaber können die genannten
Attraktionen gratis und flexibel nutzen. Voraussetzung: Der Gast bucht sich mindestens zwei Nächte
bei einem Partnergastgeber ein. Bei der Anreise bekommt er für die Dauer seines Aufenthaltes die
DreiWelten Card kostenfrei überreicht. Mit dabei sind Gastgeber im Schwarzwald-Baar-Kreis und im
Landkreis Waldshut. Die Attraktionen, bei denen die DreiWelten Card gilt, erstrecken sich auf einem
Gebiet von über 2.500 Quadratkilometern zwischen Villingen-Schwenningen, Schaffhausen in der
Schweiz und Bad Säckingen, zwischen südlichem Schwarzwald mit dem Hochrhein und den
westlichen Ausläufern des Bodensees zwischen Konstanz und Basel.

Zu entdecken gibt es, was drei verschiedene Urlaubswelten zu bieten haben. Egal ob man in ein
buntes Musical gehen will (Gloria-Theater, Bad Säckingen), eine aufregende Felsenschiff-Fahrt
(Rheinfall, Kanton Schaffhausen) erleben oder in der wohlig-warmen Therme Solemar (Bad
Dürrheim) liegen möchte – die DreiWelten Card macht den Eintritt gratis. Wie wäre es mit einer
Stromfahrt von Konstanz am Bodensee bis zum Rheinfall von Schaffhausen? Während einer
historischen Zugfahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ entdeckt man die Schönheit des
Schwarzwaldes. Kenner werden die Erlebniswelt der Brauerei Rothaus nicht missen wollen, Sportler
können mit der Tauchschule Hochrhein den bedeutenden Strom aus ganz neuen Perspektiven
kennen lernen oder ein E-Bike für Touren den Schwarzwald mieten. Kunst und Kultur gefällig? Die
Dreiwelten Card bietet freien Zugang zum Fastnachtsmuseum in Bad Dürrheim, ins Museum zu
Allerheiligen in Schaffhausen, ins Schwarzwaldhaus der Sinne in Grafenhausen und ins
Kunstmuseum in Höchenschwand. Auch an Führungen kann man mit der neuen Erlebnis-Karte gratis
teilnehmen, so zum Beispiel an einer Historischen Stadtführung mit der Badedienerin Johanna
durch Bad Dürrheim oder an der Trompeterführung in Bad Säckingen. Diese und noch viele weitere
Angebote erlebt man mit der neuen grenzenlosen und kostenlosen DreiWelten Card. Die Karte für
die ganze Familie gilt während des gesamten Aufenthaltes, auch am An- und Abreisetag. Jede
Attraktion kann täglich einmal genutzt werden, pro Tag können mehrere verschiedene Angebote
erlebt werden. Die DreiWelten Card kann man nicht kaufen, man erhält sie am Anreisetag vom
Gastgeber geschenkt. (BSZ)

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Webseminar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webseminare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Rente mit 68 – eine sinnvolle Idee?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
10.Dezember 2021

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2020 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.