Reisen

Skigenuss auf bestens präparierten Pisten. (Foto: David Möhnle)

20.12.2017

Mehr Genuss, mehr Komfort

Der Countdown läuft: Ifen I und Ifen II starten in die Wintersaison

Am 23.12. soll es so weit sein: Der Mythos Ifen kehrt runderneuert zurück. Vorausgesetzt, dass die Behörden die Zustimmung zur Betriebseröffnung erteilen - die große Verhandlung dafür findet am Donnerstag den 21.12.2017 statt- werden die neuen 10er-Kabinenbahnen Ifen I und Ifen II sowie das neue Restaurant Tafel & Zunder erstmals in Betrieb gehen. Einen Tag früher, am 22.12., gehen Heuberg und Walmendingerhorn an den Start. Das bedeutet, dass dem Gast ab diesem Wochenende rund 125 Pistenkilometer und 47 Anlagen in der Skiregion Oberstdorf/Kleinwalsertal zur Verfügung stehen.

Nach einem umfangreichen, zweijährigen Modernisierungsprozess geht das Premium-Skigebiet am Ifen mit vielen Neuerungen in die Wintersaison. Bereits letzten Winter sorgten die neue Beschneiungsanlage und die neue Olympiabahn am Ifen für mehr Fahrspaß. Die zwei 10er-Kabinenbahnen der exklusiven Doppelmayr D-Line lösen ab dieser Saison die alte Ifen- und Hahnenköpflebahn ab. „Nach nur sieben Monaten Bauzeit haben wir es geschafft, wir sind sehr stolz auf das gesamte Team“, so Augustin Kröll, Vorstand der Kleinwalsertaler Bergbahn AG und Geschäftsführer der Skiliftgesellschaft links der Breitach GmbH & Co KG. Knapp die Hälfte der Pisten am Ifen sind Naturschneepisten. So kommen die Liebhaber von feinem Pulverschnee auf Ihre Kosten. Auf der anderen Hälfte garantiert die neue Beschneiungsanlage Ski-Spaß über die ganze Saison hinweg, und das bis ins Tal. Das Übungsgelände Gaisbühl im Bereich der Talstation wird seinem kinder- und anfängerfreundlichem Ruf Jahr für Jahr gerecht. Der Gaisbühllift in Kombination mit den Förderbändern erleichtert vor allem Beginnern und kleinen Schneefüchsen den Einstieg in den Wintersport. Knisternde geschmackliche Highlights bietet die neue Berggastronomie im Tafel & Zunder (ehemals Hahnenköpfle) an der Bergstation auf 2030 Meter.

Über 2,5 Meter Pulverschnee für das unvergessliche Erlebnis „Dank der Höhenlage kommen bei uns am Walmendingerhorn die Naturschneeliebhaber voll auf ihre Kosten“, ist Andreas Gapp, Vorstands- und Geschäftsführerkollege von Augustin Kröll, begeistert von den schon zu Saisonbeginn perfekt präparierten Abfahrten. „Das kalte Wetter und der starke Schneefall der letzten Tage bescheren einen perfekten Saisonstart. Und der tief verschneite Heuberg zeigt sich wieder von seiner Einsteiger-freundlichen Seite, welches vor allem Familien mit Kindern und Anfänger besonders schätzen“, so Gapp weiter. (BSZ)

(Die neue Bahn Ifen I mit dem Ifenplateau im Hintergrund - Foto: Jennifer Tautz)

 

Die neue Bahn "Ifen I" mit dem Ifenplateau im Hintergrund

 

Die neue Bahn "Ifen I" mit dem Ifenplateau im Hinte

 

Die neue Bahn "Ifen I" mit dem Ifenplateau im Hintergrund

 

Die neue Bahn "Ifen I" mit dem Ifenplateau im Hintergrund

 

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 29 (2018)

Umfrage Bild
  • Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und die AGB's zur Kenntnis genommen.
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter. Eine unsachgemäße Beeinflussung bei Onlineumfragen ist nicht auszuschließen.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Juli 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Daniel Föst,
Vorsitzender der Bayern-FDP und baupolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

(JA)

Volkmar Halbleib, Parlamentarischer Geschäftsführer und wohnungsbaupolitischer Sprecher der Landtags-SPD

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2017

Ausgabe vom
24. November 2017

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.