Freizeit und Reise

ADFC-Analyse: Das Allgäu ist die beliebteste Radregion Deutschlands. (Grafik: ADFC)

19.03.2020

Radeln ist in

ADFC-Analyse: Das Allgäu ist die beliebteste Radregion Deutschlands

Jubel herrscht bei den Allgäuer Radtouristikern, denn das Allgäu ist mit Abstand die beliebteste Radregion in Deutschland. Das ergab die repräsentative Radreisenanlyse des ADFC. 130 Radregionen wurden untersucht und das Allgäu erreichte mit deutlichem Abstand zum Emsland und Münsterland Platz eins. Und noch drei weitere Superlative konnten die Analysten den Allgäuern bestätigen: Radeln in den Alpen ist Trend, Bayern ist das beliebteste Bundesland und die Via Claudia Augusta (von Augsburg über Füssen bis Venedig) ist die beliebteste Auslandsroute. Der durchs Allgäu führende Bodensee-Königssee-Radweg ist auf Platz fünf unter den Top 10 der beliebtesten Radrouten Deutschlands zu finden.

Doch damit nicht genug: Die Radrunde Allgäu ist erneut mit vier Sternen ausgezeichnet worden. Nicht nur der ADFC, sondern auch die Radler sind mit der Qualität der Wege und der dazugehörigen Infrastruktur wie Einkehr, Übernachtung und Anbindung an den Öffentlichen Verkehr höchst zufrieden. Das bezeugt auch die Befragung in den Regionen: Allgäuer Urlauber nutzen gerne das Rad für ihre Tagesausflüge. Nur an der Ostsee radeln Gäste noch mehr. „Wir sind unheimlich stolz auf unsere Partner, unser Netzwerk, unsere Vision die wir dann auch umgesetzt haben und an deren Verbesserung wir stetig arbeiten: Vor sieben Jahren, nach nur drei Jahren Planungszeit, haben wir die Radrunde Allgäu als Radfernweg über alle Landkreise und sogar Ländergrenzen hinweg konzipiert. Gleichermaßen achten wir auch bei unseren anderen Radwegen wie den Bodensee-Königssee, die Via Claudia Augusta und den Illerradweg, der erst letztes Jahr mit vier Sternen bedacht wurde, auf Qualität. Unsere Marke Allgäu ist hier auf allen Ebenen verankert. Und das führen wir auch in unseren derzeit in der Planung und Umsetzung befindlichen Projekten wie Lechradweg und das neue Mountainbike-Netz fort“, sagt Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH.

Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier ergänzt: „Die Entwicklung des Allgäus zu einer TOP-Radregion begeistert uns sehr. Mit dem seen- und flüssereichen Alpenvorland einerseits, dem kurzen Weg in die Berge andererseits bietet unsere Region herausragende Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Radurlaub. Füssen als Kreuzungspunkt zahlreicher Radrouten wie der Radrunde Allgäu, der Via Claudia Augusta und dem Bodensee-Radweg begrüßt immer mehr Radurlauber, die von unseren speziell qualifizierten Radgastgebern äußerst geschätzt werden.“

Beliebt bei Radurlaubern ist insbesondere die "Schlossparkradrunde im Allgäu". Sie führt als Hauptroute durch die gesamte ADFC-RadReiseRegion "Schlosspark im Allgäu" und erhielt mit fünf Sternen die höchste Auszeichnung durch den ADFC und ist zugleich die höchstdekorierte Strecke im Allgäu.

Das Allgäu hat schon früh den Trend Radtourismus erkannt und in den letzten Jahren nicht nur auf die Qualität der Wege gesetzt, sondern auch die Infrastruktur ausgebaut. Das gilt insbesondere für Radgastgeber, Radverleih- und Servicestationen. Sie zahlen auf das Bedürfnis der Radler ein: Bundesweit sind 5,2 Millionen Radler unter der Woche als Kurzreisende mit maximal zwei Nächten unterwegs. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung von 27 Prozent. Übers Wochenende radelten 6,8 Millionen, das entspricht einem Plus von elf Prozent. Rund 5,4 Millionen Radler unternehmen Touren mit mehr als drei Nächten.

Wie man Urlauber für einen Radurlaub langfristig begeistern kann, zeigt der Füssener Hotelier Wolfgang Sommer: Zusammen mit dem Radreiseveranstalter Easy Tours wurde ihm vom ADFC Bayern der Radtourismus-Preis "Das Goldene Pedal" 2020 verliehen. Damit honoriert der ADFC die Service-Idee des Radreiseunternehmers und Mallorca-Spezialisten Markus Hess und dem Hotel Sommer: Bereits seit Mai 2018 können Hotel- und externe Gäste in der Radsaison von Mai bis Oktober nicht nur hochwertige E-Bikes und E-Mountainbikes, Trekkingräder, Fitness- und Sportbikes, Rennräder und E-Rennräder sowie Zubehör ausleihen. Die Radstation bietet als Tourenstützpunkt auch geführte Ausfahrten an – von der Tagesfahrt für Einsteiger bis zum mehrtägigen „Radpaket Allgäu“. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (1)

  1. Radlutz53 am 23.03.2020
    Radl-Oscar für Hotelier aus Füssen!
    Bitte schauen Sie auf
    www.bayern.adfc.de
    Nach der Rubrik
    ADFC TRIFFT...
    Dort finden Sie ein Interview des ADFC mit dem Preisträger !

Neuen Kommentar schreiben

Webseminar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webseminare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2020

Nächster Erscheinungstermin:
11.Dezember 2020

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 29.11.2019 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.