Freizeit und Reise

Der Weißensee bei Füssen. (Foto: Allgäu GmbH)

20.07.2022

Schluchten und tiefe Tobel, Seen und Moore

Urlaub im Allgäu - Schluchten und tiefe Tobel, Gumpen, Seen und Moore

Die Temperaturen im Allgäu sind in der Regel immer frischer als in anderen Regionen Deutschlands - dank der Allgäuer Alpen, deren Gipfel teils über 2.600 Meter aufragen. Wolken stauen und regnen sich aus. Nicht von ungefähr spricht man vom grünen  Allgäu. Die Sonneneinstrahlung im Gebirge jedoch ist nicht zu unterschätzen. Daher empfiehlt der Deutsche Alpenverein Wanderungen früh zu starten oder nordseitig gelegene Routen zu wählen. Zudem müssen es nicht immer Gipfeltouren sein. Waldwanderungen oder entlang Gewässer sind wohltuend und hier bietet das Allgäu eine reiche Auswahl: Die Entstehung der Alpen hinterließ Schluchten und tiefe Tobel, Gumpen, Seen und Moore.  Das Element Wasser ist bestens erlebbar auf der Wasserroute der Wandertrilogie Allgäu. Auf diesem Teil des Fernwanderweges liegen unter anderem 31 Wasserwege rund um Scheidegg, Weiler-Simmernberg, Wangen oder Lindenberg. Der Eistobel, die Starzlachklamm sowie Badebuchten an der Iller oder Wertach laden zum kühlen Bad. Wald- und Moorseen finden sich vor allem im westlichen und östlichen Voralpenland. Eine Übersicht findet sich unter badespass.allgaeu.de.

Wasserwege, Wasserfälle, zahlreiche Seen, aber auch Höhenmeter durch Tobel und Schluchten liegen aneinander gereiht auf den 26 Etappen der Wasserläufer-Route der Wandertrilogie Allgäu (allgaeu.de/wta-wasserlaeufer).

Auf den 475 Kilometern der Radrunde Allgäu (radrunde.allgaeu.de)führen unzählige Kilometer durch die Erlebniswelt Wasserreiche und Schlosspark, vorbei an Seen oder entlang von Flüssen. Eine Achse der Radrunde Allgäu bildet der Illerradweg (illeradweg.de), der immer wieder zu begehbaren Uferstellen führt. In Legau findet sich zur eigens angelegten Badebucht ein Erlebnissteg über die Iller. Auch Touren der Radreiseregion Württembergisches Allgäu führen zu Seen, Flüssen und Mooren. Ganz neu bietet der Lechradweg auf jeder der fünf Etappen den unmittelbaren Kontakt zum letzten Wildfluss Europas (lechradweg.info).

Vor Kurzem wurden Bad Wörishofen und Pfronten mit dem Qualitätssiegel „Waldgesundheit“ ausgezeichnet. Unterschiedliche Wälder finden sich im Allgäu. Durch alle führen Berg- und Wanderwege, teils mit ausgezeichneten Walderlebnispfaden.

Nicht wenige Übernachtungsbetriebe verfügen über Schwimmteiche oder liegen direkt am See. Allgäuer Hotels, Urlaub auf dem Bauernhof, Camping- und Wohnmobilstellplätze – es sind überraschend viele! Eine Übersicht findet sich unter allgaeu.de/uebernachtung.

Alle Ziele sind gut mit dem ÖPNV zu erreichen. Ab Bahnhof können Reisende oftmals in regionale, kostenlose Busse umsteigen. Das 9Euro-Ticket gilt auch hier (www.allgaeu.de/mobil-im-allgaeu). (BSZ)

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Die Frage der Woche

Braucht Bayern einen staatlichen Energieversorger?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2022

Nächster Erscheinungstermin:
09. Dezember 2022

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2021 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.