Reisen

Blick vom Pindarplatz auf den Alpsee und Schloss Neuschwanstein. (Foto: Füssen Tourismus und Marketing)

25.03.2019

Wandern auf den Spuren des Märchenkönigs

Wandern im Allgäuer „Schlosspark“: König Ludwigs Lieblingsplätze

Neuschwanstein ist einer der Tourismusmagneten im Reiseland Deutschland. Dass es rund um Bayerns Märchenschloss immer noch stille Winkel und Wege zu entdecken gibt, zeigen die Wanderführer aus Füssen im Allgäu bei ihren König-Ludwig-Wanderungen.

Die Halbtagestour auf dem Drei-Schlösser-Weg von Füssen nach Hohenschwangau führt zu den geliebten „Logenplätzen“ Ludwigs II. zwischen Alpengipfeln und Voralpenseen. Zur Gipfelkapelle des Füssener Kalvarienbergs ist er noch in seinem Todesjahr hinaufgewandert. Heute genießt man den weiten Blick in die Allgäuer Landschaft von der Aussichtsplattform auf dem Kapellendach. Den Schwanseepark mit seinen blütengesprenkelten Enzian- und Orchideenwiesen hat bereits Ludwigs Vater Maximilian II. für die königlichen Promenaden anlegen lassen und seine Söhne Ludwig und Otto haben auf der parkeigenen, heute nicht mehr erhaltenen Reitbahn ihre Ponies bewegt.

Nur wenige Schritte sind es von hier den Fischersteig hinauf zum Pindarplatz. Die einsam gelegene Felsnase hoch über dem Alpsee war einer der Lieblingsorte Ludwigs und ihre Benennung nach dem altgriechischen Lyriker Pindar dürfte der Begeisterung der Königsfamilie für die griechische Antike geschuldet sein. Am Alpseeufer unterhalb von Schloss Hohenschwangau liegt auch das Museum der bayerischen Könige, wo die royale Tour mit einem Rundgang durch die Dauerausstellung zu Ende geht. Die König-Ludwig-Wanderungen finden vierzehntägig statt. Alle Termine sind im Veranstaltungskalender auf www.fuessen.de online. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Grundsteuer: Ist ein wertunabhängiges Modell sinnvoll?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.