Freizeit und Reise

Herbstliche Weinberge bei Iphofen. (Foto: Jan R. Schäfer)

06.09.2022

Weinlese im Fränkischen Weinland

Goldener Herbst im Weinberg: Weinlese im Fränkischen Weinland

Wenn sich das Weinlaub verfärbt und geschäftiges Treiben in den Weinbergen herrscht, dann ist eine Reise in das Fränkische Weinland ein ganz besonderes Erlebnis. Gerade im Herbst, rund um die Zeit der Weinlese in einem der größten Weingebiete in Deutschland gibt es in der Gegend rund um die Mainschleife viel zu entdecken. 

Wen es von den Weinorten direkt hinauf in den Weinberg zieht und wer dabei Informationen aus erster Hand haben möchte, ist bei den Gästeführern Weinerlebnis Franken an der richtigen Adresse. Sie sind ein Team von geschulten Kennern und Liebhabern fränkischer Weinkultur, die ihren Gästen das Fränkische Weinland mit all seinen Besonderheiten vorstellen. Das Angebot umfasst Weinbergsführungen und Besuche im Weingut, Radtouren, Rundfahrten, kulinarische Weinproben, Verkostungen im Weinberg und vieles mehr (www.gaestefuehrer-weinerlebnis.de). 

Natürlich ist die Herbstzeit auch Genuss- und Feierzeit. Die Weinstadt Iphofen lädt gleich zu zwei Genuss-Veranstaltungen im Herbst ein – dem Wein-Kulinarischen Spaziergang am 25. September und dem Einholen der „Letzten Fuhre“ am 8. Oktober. Durch die historische Weinstadt bummeln, einkaufen und genießen – dazu lädt der Wein-Kulinarische Spaziergang am Kirchweihsonntag ein. Ein vielfältiges Programm mit offenen Winzerhöfen, traditionellen Kirchweihgerichten, offenen Galerien und Museen, Musik und Präsentationen macht die Weinstadt Iphofen zur Genuss- und Flaniermeile. Das Einholen der „Letzten Fuhre“ steht symbolisch für das Ende der Weinlese. Mit geschmückten Lesefuhrwerken ziehen die Winzer unter musikalischer Begleitung zum Marktplatz, wo fränkische Spezialitäten und natürlich Iphöfer Wein zum Verweilen und gemeinsamen Feiern einladen. 

Eine Weinprobe der Superlative erwartet die Gäste zwei Tage lang beim Mainschleifen-Weintasting am 17. und 18. September in Volkach. Der Marktplatz von Volkach verwandelt sich an diesen beiden Tagen in eine große fränkische Regionalvinothek. 56 Weingüter präsentieren ihre Weine. Insgesamt 32 Rebsorten können die Weingenießer kennenlernen. Rund um den Marktplatz werden Verkostungsstationen aufgebaut. Der Gast kauft sich einfach einen Verkostungspass und kann je nach gewählter Probenzahl eine Weinreise rund um die Mainschleife starten. Der Einstiegspass umfasst drei Proben und kostet vier Euro. 

Wer es ruhiger mag und lieber alleine oder mit seiner Familie oder Freunden unterwegs ist, kann bei einer Wanderung in den Weinbergen das Fränkische Weinland erkunden und vielleicht auch dem Winzer und seinen fleißigen Helfern bei der Lese über die Schulter schauen. Genuss und aktives Wandern lassen sich sehr schön in den Weinbergen rund um Thüngersheim verbinden. Hier liefert die Familie Bauer von der Pension „Wein Träume“ ihre Brotzeitkiste direkt in den Weinberg, gefüllt nach Ihren Wünschen mit fränkischen Spezialitäten und selbstverständlich mit Frankenwein (https://www.wein-traeume.de/brotzeitkiste).

Weitere Informationen über das Fränkische Weinland und sein Angebot unter www.fraenkisches-weinland.de. (BSZ)

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2022

Nächster Erscheinungstermin:
09. Dezember 2022

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2021 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.