Freizeit und Reise

Urlauber genießen in Scheidegg die Ruhe der Natur. (Foto: Thomas Gretler / Scheidegg-Tourismus)

22.11.2022

Winterwanderungen zu Sennereien

Scheidegger Käsewochen 2023: Winterwanderungen zu Sennereien und "glücklichen Kühen"

Das Westallgäuer Feriendomizil Scheidegg ist eine sonnige Wanderregion mit 30 Kilometern geräumten Winterwanderwegen zwischen 600 und 1000 Metern Höhe. Zwei neue Premiumwege bieten jetzt auch in den Wintermonaten noch mehr Abwechslung. Für Spaziergänger eignet sich der Spazierwanderweg "Sonne & Weide" mit sechs Kilometern Länge. "Berg & See" heißt der neue, nahezu 17 Kilometer lange grenzüberschreitende Rundwanderweg mit Ausblicken auf den Bodensee und die Allgäuer, Schweizer und österreichischen Alpen.

Für Wanderer und Familien, die gerne auf Themenwegen gehen, stehen die Scheidegger Käsewochen auf dem Programm. Vom 13. bis 26. Februar 2023 gehören "glückliche Kühe" sowie Besuche bei kleinen Sennereien, einer lokalen Brauerei oder einer Schnapsbrennerei in die täglichen halb- und ganztägigen Wanderungen.

Am Dienstag jeweils wird die Fahrt mit der Gondel von Bregenz auf den Pfänder mit anschließender Wanderung talabwärts nach Scheidegg und gemütlicher Einkehr angeboten. "Alles Käse oder was?" ist montags eine Nachmittagswanderung, gespickt mit Allgäuer Anekdoten. Bei der Tour "Käs‘ und Kühe" am Samstag wird ein Bauernhof und die Sennerei Böserscheidegg besucht. Hier stellt der Käsermeister den Heumilchkäse noch heute nach dem überlieferten Verfahren her.

Besucher erleben in diesen zwei Wochen, wie Tradition und Brauchtum bis heute eine große Rolle in und um Scheidegg spielen. Wie früher kann daher auch eine Pferdeschlittenfahrt zur gemächlichen Erkundung der Landschaft zwischen Scheidegg und Möggers unternommen werden. Und Kochbegeisterte können jeweils freitags im Rahmen eines Kochkurses ihr Know-how um die traditionelle Allgäuer Nudel mit Spätzlehobel und Bergkäse erweitern. Zubereitet werden Käs- und Krautspätzle.

Das gesamte Programm steht online auf scheidegg.de. Einige der Veranstaltungen sind kostenpflichtig. Anmeldung und Bezahlung ist bis 12 Uhr am Vortag bei Scheidegg-Tourismus möglich.

Brauchtum lässt sich auch bei der Scheidegger Fasnacht erleben. Dann trifft man sinnbildlich fürs Westallgäu auch auf die Käsmolle, eine Kuh mit einem Käselaib, oder auf den Schindelbuz als Spiegelbild für die typischen Schindeln an den Häusern. Mit zahlreichen Masken- und Hasträgern findet der traditionelle Fasnachtsumzug in schwäbisch-alemannischer Manier mit über 3000 Masken- und Hasträgern am Sonntag, 12. Februar, statt, gefolgt vom „Gumpigen Donnerstag“ mit dem abendlichen Sturm der Narren aufs Rathaus, das danach zum Wirtshaus wird. Dann treffen sich Einheimische wie Gäste bei Musik und Glühwein. (BSZ)

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!
Die Frage der Woche

Soll es einen Energiesoli für Besserverdienende geben?

Unser Pro und Contra jede Woche neu
Diskutieren Sie mit!

Die Frage der Woche – Archiv
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2022

Nächster Erscheinungstermin:
09. Dezember 2022

Weitere Infos unter Tel. 089 / 29 01 42 54 /56
oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 11.12.2021 (PDF, 15 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.

Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.