Kultur

"Alter Ego" (2015), eine Skulptur aus PU-Schaum und Bronzebeschichtung von Yvonne Roeb. (Foto: Kallmann-Museum)

10.10.2018

Preiswürdig mit Tierskulpturen

Die Bildhauerin Yvonne Roeb erhält den erstmals vergebenen Kallmann-Preis

Die Berliner Bildhauerin Yvonne Roeb (1976 geboren) ist Preisträgerin des Kallmann-Preises. Der Preis, der 2018 erstmals und dann jährlich vergeben wird, richtet sich an in Deutschland lebende bildende Künstler/innen. Er zeichnet besondere künstlerische Leistungen in den drei Motiv- und Themenkreisen aus, die Schwerpunkte im Schaffen von Hans Jürgen Kallmann (1908 bis 1991) waren: Porträt / Tier / Landschaft. Der Preis ist mit 8.000 Euro dotiert und setzt sich zusammen aus 500 Euro Preisgeld und 7.500 Euro für eine Einzelausstellung mit Katalog. Rund 300 Künstler/innen aus ganz Deutschland haben sich für den Kallmann-Preis 2018 beworben.

Mit Yvonne Roeb wird eine Künstlerin ausgezeichnet, deren Auseinandersetzung mit dem Topos Tier eine  eigenständige Position innerhalb des aktuellen bildhauerischen Schaffens in Deutschland darstellt. Ihre Skulpturen, die das Tier nicht nur als Erscheinung der Natur betrachten, sondern insbesondere auch als ein bedeutsames Motiv der Kulturgeschichte, werden im Rahmen einer Einzelausstellung vom 7. Dezember 2018 bis 10. Februar 2019 im Kallmann-Museum, Ismaning, zu sehen sein. (BSZ)

Information:Kallmann-Museum, Schloßstraße 3, 85737 Ismaning. Di. bis So. 14.30–17 Uhr und nach Vereinbarung. www.kallmann-museum.de

Abbildung: Yvonne Roeb (Foto: Kallmann-Museum)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche
Wegen wiederholter Manipulationsversuche sehen wir uns leider gezwungen, „Die Frage der Woche“ als interaktives Element auf unserer Homepage einzustellen.
Auf Facebook können Sie darüber weiterhin abstimmen und diskutieren.
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2019

Nächster Erscheinungstermin:
29.November 2019

Weitere Infos unter Tel. 089/290142--54/56 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download der aktuellen Ausgabe vom 30.11.2018 (PDF, 37 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.