Kultur

Jung, schön - und verrückt: Das sind die richtigen "Zutaten" um einen Mythos zu konstruieren. Ludwig II. wurde vor 150 Jahren König. (Foto: BSZ)

07.03.2014

Thronjubiläum

Vor 150 Jahren wurde Ludwig II. König

Am 10. März starb sein Vater - noch am gleichen Tag wurde Ludwig II. als König proklamiert. Einen Tag später leistete er den Eid auf die bayerische Verfassung. Bayern hatte einen neuen König - einen besonders jungen obendrein: Ludwig war erst 18 Jahre alt! Und ein sehr schöner junger Mann! Die Damenwelt war ganz hingerissen - es sollen Ohnmachtsanfälle zu versorgen gewesen sein. Bei diesem Hype um ihn zog sich der Monarch bald zurück - in eine Traumwelt, die er sich vor allem in seinen Schlössern errichtete. Bald galt er als verrückt und verschwendungssüchtig. Das hat man ihm längst verziehen: Seine Schlösser sind dem Freistaat heute besonders ergiebig sprudelnde Einnahmequellen. Ist es da verwunderlich, dass der heutige oberste Schlossherr Bayerns, Finanzminister Markus Söder, just am Jubiläumstag der Thronbesteigung, am kommenden Montag, die Bilanz der Schlösserverwaltung und das Programm für 2014 vorstellt? ()

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 25 (2018)

Umfrage Bild
  • Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und die AGB's zur Kenntnis genommen.
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 
Unsere Umfragen sollen Trends aufzeigen und haben keinen repräsentativen Charakter. Eine unsachgemäße Beeinflussung bei Onlineumfragen ist nicht auszuschließen.

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 22. Juni 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Natascha Kohnen,
SPD-Landesvorsitzende

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2017

Ausgabe vom
24. November 2017

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.